Die Eventmarke „Music On“ vom italienischen Technomajestro Marco Carola wirbt eigentlich mit dem Slogan „It’s all about the music“. In diesem Sommer sieht es auf Ibiza aber eher nach „It’s all about the money“ aus.

Dass auf Ibiza riesige Summen zwischen den Geldbeuteln der Besucher, den Theken der Clubs, den Managements DJs und den Eventmachern hin und hergehen ist allseits bekannt. 60€ Eintritt und 15€ für eine Bier müssen ja auch irgendwem zugute kommen. Welche Dimensionen das annehmen kann, zeigt jetzt eine Summe, die kurz vor dem Start der Ibizasaison 2019 im Raum steht: Marco Carola drohen 2,4 Millionen Euro als Strafe, wenn er am 16. Mai bei Music On im Pacha auftreten sollte. Das berichtet die ibizenkische Zeitung „Diario de Ibiza“.

Amnesia und Pacha streiten sich um Marco Carola

Mit seiner Eventreihe „Music On“ ist Marco Carola seit 2012 sehr erfolgreich auf Ibiza aktiv und zieht jede Woche tausende von Besuchern an. Das Event war die vergangenen Jahre im Amnesia zu Hause, zur neuen Saison wurde der Wechsel ins Pacha bekannt gegeben und das scheint den Machern vom Amnesia gar nicht zu gefallen. Dass Eventreihen auf Ibiza immer wieder die Location wechseln ist nichts besonderes, dass solche Streitsummen öffentlich werden aber neu. Es bleibt also spannend, ob Marco Carola am 16. Mai beim Opening seiner Music On-Reihe im Pacha spielen wird, oder nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.