Man kann es sich nur zu gut vorstellen: Die zwei Raketenwissenschaftler von Super Flu sitzen gemeinsam in ihrem Studio-Spaceshuttle und schrauben an ihren einzigartigen Produktionen, die in der Regel auf Labels wie Monaberry (ihrem Heimatlabel), Watergate, Crosstownrebels und Diynamic das Licht der Welt erblicken.

In Corona-freien Zeiten düsen die beiden Herren durch die ganze Welte und bespielen Clubs und Festivals auf allen Kontinenten – ihre Mixe sind wahre Klangreisen, akustische Ausnahmezustände – welche kurzer Hand den Hörer vom Boden heben, durch ein ganzes Universum schleudern und dann wieder langsam landen.

Ihre jüngsten eigenen Produktionen fanden nicht nur tausende Hörer und globalen Support der Medien und Szene, sondern landeten auch in den Sets von DJs wie Pete Tong auf BBC Radio 1 wieder. Vor allem in den letzten Wochen erfreuten uns Super Flu täglich auf ihrem neuen Twitch Channel mit Gästen wie Anja Schneider, Monkey Safari und Viktor Talking Machine hinter den Decks.  Eine Wohltat in diesen verrückten Covid-Zeiten.

Während sie sich aktuell eine kurze Verschnaufpause im Twitch-Studio gönnen, um damit im neuen Jahr wieder mit frischer Power und vor allem gesund durchzustarten, präsentieren sie uns nun einen wunderschönen Remix auf 3000 Grad. Das sagenumwobene Label von Gründungsmitglied Molle gilt längst mehr als nur Szenerelevantes und wegweisendes Label, auf denen Künstler wie Kölsch oder auch Acid Pauli releasen.

Label-Gründungsmitglied Mollono.Bass hat die beiden Super Flu Boys nun eingeladen einen Remix für seinen Track „No Silence feat. Kuoko“ zu basteln. Das Ergebnis ist so beeindruckend wie beflügelnd. Natürlich haben Super Flu bereits treibend bunte Remixe für Acts wie Claptone und andhim rausgehauen, die aktuelle Produktion ist aber bis ins letzte akustische Detail eine berauschende und beinahe psychedelische Erfahrung.

Hypnotische FX, sanfte und zugleich Raum einnehmende Flächen, ein zauberhaftes Arrangement und eine Prise Super Flu Magie machen „No Silence“ zu dem vielleicht beeindruckendsten Remix des Jahres. Neben dem Super Flu Remix gesellt sich noch ein liebevoll treibender Remix von Stephan Zovsky auf die EP.

Mollono.Bass „Woods,Tales & Friends Remixes-Part Two“ erscheint auf 3000 Grad.

Spotify | Soundcloud | Beatport

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.