Es ist die große Frage, die uns als Musiker und Nachtmenschen alle beschäftigt: Wer rettet die Clubs? Seit einem Jahr liegt unsere Szene auf Eis und Rapper Galv versucht in der neuen ARD Doku Antworten zu finden.

Aus welchem musikalischen Genre man kommt ist aktuell völlig egal, denn allen geht es gleich. DJs, Rapper, Opernsängerinnen und Instrumentalmusikern. Die Clubs sind zu, Festivals finden nicht statt und somit gibt es keine Möglichkeiten aufzutreten. Auch dem Hip-Hopper Galv geht es da nicht anders, der sich mit vielen Musikern und Kulturschaffenden in Deutschland getroffen hat, um über die aktuelle Situation und Perspektiven zu sprechen.

„Mir hat Corona wie vielen anderen auch die Lebensgrundlage genommen. Vor einigen Monaten hat Till Brönner ein Video zur Rettung unserer Kultur- und Veranstaltungsbranche gemacht. Mich hat dieses Video sehr inspiriert und ich hatte dann die Idee, alle Leute aus der Branche die ich kenne zu kontaktieren. Ich habe dann einige Tage am Telefon verbracht und mit vielen Clubs gesprochen, in denen ich auftreten hätte sollen.“

Aus dieser Idee und den Gesprächen ist dann ein Song und ein Doku-Projekt geworden. Für den 45-minütigen Film ist Galv durch Deutschland gefahren und hat mit den Machern der Clubs und auch prominenten Musikern wie Samy Deluxe gesprochen. Die Doku hilft zwar bei der Lösung des eigentlichen Problems nicht weiter, sie erzählt aber interessante Geschichten mit vielen Emotionen und bringt das Thema Clubs und Kultur mal wieder ins Rampenlicht. Die Frage bleibt also offen: Wer rettet die Clubs?

Bis 26.03.2022 gibt’s die Doku in der ARD-Mediathek und hier ist sie direkt eingebettet.

In unserer Themenrubrik „SCREEN“ gibt es noch mehr Film- und Dokutipps rund um Musik und Nightlife. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.