Vom Club zum eigenen Label. Ein logischer Schritt, der nicht neu ist, aber meistens sehr erfolgreich verläuft. Die Romantica aus Stuttgart trägt den Sound aus dem Club jetzt in die weite Welt und startet mit Romantica Music!

Stuttgart entwickelt sich immer mehr zu einem der wichtigsten Player im süddeutschen Nightlife. Es gibt jede Menge gute Clubs, die alle elektronischen Bedürfnise befriedigen und von hart über deep bis futuristisch alles zu bieten haben. Hier seien mal Namen wie Lehmann, Kowalski, Romy S., Pano.Bar oder Climax genannt. In dieses Namedropping reiht sich seit gut drei Jahren auch ein kleiner und sehr feiner Laden mitten in der City ein: die Romantica!

Mit Jan Dalvik, Adi Dassler und Umami geht es los

Die Romantica unterscheidet sich nicht nur durch die Größe von den anderen Clubs der Stadt, sie hat auch etwas anderes Öffnungszeiten und die sind ganz schön extended. Außer montags und mittwochs ist immer offen und dadurch wird auch viel Raum für unterschiedliche elektronische Sounds geboten. Trotz der Soundvielfalt hat sich im kleinen Club im Keller ein Klang entwickelt mit dem sich alle identifizieren und der wird vor allem durch die Residents geformt, die dort Woche für Woche, fast schon Tag für Tag, spielen. Zwei von ihnen sind Jan Dalvik und Adi Dassler, die ihre Romantica-Erlebnisse im Studio umgesetzt haben und die Produzenten hinter dem Track „La Musica Romantica“ sind. Jan Dalvik ist seit über 20 Jahren erfolgreich im Musikbusiness aktiv und Adi Dassler der zurzeit wohl umtriebigste Akteur in und um Stuttgart als DJ, Veranstalter, Produzent und jetzt auch Labelmacher. Erfahrung und frische Kreativideen haben die beiden im Studio zusammengeführt und rausgekommen ist die erste Nummer auf Musica Romantica:

Auf den Releases sollen immer auch hochkarätige Gäste vertreten sein, die mit der Romantica verbunden sind und fürs Debüt sind das Umami. Sie haben dem Original noch ein bisschen mehr Drive eingehaucht, verzichten auf Vocals und lange Breakpassagen und gehen damit voll auf die Primetime. Wir dürfen gespannt sein, was uns dann in ein paar Wochen auf Musica Romantica 002 erwartet!