Hand aufs Herz. Singlereleases gibt es am Tag im Deephouse Genre wahrscheinlich mehr als es überhaupt DJs gibt. Allerdings verhält sich der Anspruch an Qualität beinahe genauso in die entgegengesetzte Richtung. Umso schöner ist es, wenn dann doch mal eine Single auf den Tisch kommt, die Seele und Groove in sich trägt und man die Verbundenheit zur Clubwelt und der Szene spürt. So zumindest auch in der neuen Scheibe von Felix Cage aus Belgien, oder genauer gesagt aus der Hauptstadt Brüssel. Dieser betreibt nicht nur in Zusammenarbeit das Label Electronical Reeds, sondern steht auch hinter den Decks und produziert fleißig. Unter anderem auch mit Sascha Cawa von Katermukke aus Berlin. Passend zur Jahreszeit präsentiert Felix Cage nun eine sonnig warme Single namens „Dancing Spirits“.

Hier lässt er nicht nur die Geister sondern auch gleich die Puppen tanzen, wenn auch eher für den Start in den Abend oder zur späteren Stunde im Clubkontext gedacht. Satter Groove, Flächen und warm-analoge Synthesizer changieren hier zu einem feinen Deephouse Track ohne wenn und aber. Der ebenfalls aus Belgien stammende Künstler Bigasti zimmert noch einen ebenfalls deep daher kommenden Remix und rundet das Release gekonnt ab. Klangvolle Tunes gegen Herbstdepression.

BeatportTraxsource

Über den Autor

Martin liebt drückende Bässe, die nicht nur den Magen berühren sondern auch den Geist zum Tanzen bringen. Dreckige Clubs stehen generell oben auf der Liste, während der Hochglanzladen mit Glastheke eher unbesucht bleibt. Immer auf der Suche nach dem neusten Beat, dem frischen Groove und dem mitreißenden Sound schreibt Martin seit Jahren für unterschiedliche Musikmagazine und Blogs ohne dem großen Hype hinterherzulaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.