Das Ende einer Legende … Technics 1210 das Standardbesteck in fast jeder DJ-Kanzel

Das Ende einer Legende ... Technics 1210 das Standardbesteck in fast jeder DJ-Kanzel

Jeder Club ist verschieden, doch eines hatten alle Tanzlokalitäten auf der Welt gemeinsam – den Technics 1210. Jahrzehnte war der Kultplattenspieler das Arbeitsgerät Tausender DJs und weitaus mehr als nur ein Plattenspieler. Er ist ein Musikinstrument, das z.B. HipHop erst ermöglichte. Nun ist es amtlich, die Produktion wurde eingestellt und die Legende tritt ab.

DJ Mijk van Dijk schrieb auf Spiegel Online, einen Abgesang auf die Liebe seines Lebens.

„Seit ich in Clubs ausgehe und auflege, sieht das Standardbesteck in fast jeder DJ-Kanzel auf diesem Planeten immer gleich aus: In der Mitte ein Mischpult, links und rechts daneben je ein Technics-1210-Plattenspieler. Der sogenannte Twelve-Hundred ist sozusagen die Fender Stratocaster unter den Turntables, die Mutter aller DJ-Plattenspieler. Ich arbeite mittlerweile seit 18 Jahren als DJ in Clubs, auf Partys und Raves. In dieser Zeit habe ich nur zweimal mit anderen Plattenspielern aufgelegt.“

Schon im November letzten Jahres erhitzte eine Schock Meldung über das Aus des 1210ers die DJ-Community. Die Erregung legte sich schnell, als bekannt wurde, dass der Verkaufsstopp nur für Australien galt. Das war schließlich weit weg. Doch jetzt ist das Ende des 1210 plötzlich ganz nah. Technics gab jetzt den Produktionsstopp des legendären 1210 bekannt – und zwar weltweit.

Das sind natürlich keine guten News für die Vinylheads, aber die „unkaputtbaren Wheels of Steel“ bleiben uns sicherlich noch einige Zeit erhalten, wie auch das gute alte Viny auch immer seinen Platz in den Clubs haben wird. Oder was meint ihr?