Langsam geht es wieder los. Erste Outdoor-Events, Gespräche über Club-Öffnungen und Festivals in kleinem Rahmen finden statt. Wie es auch weitergeht – mit diesen Tracks kommt ihr auf jeden Fall easy entspannt und mit genügend Groove im Gepäck in den Sommer. Also zurücklehnen, Daiquiri schlürfen und den Sound genießen.

 

DJ SEINFELD

DJ Seinfeld dominiert mit beinahe jeder Veröffentlichung das House Genre und so ist es kein Wunder, dass sein neuer Track „U Already Know“ nicht nur Albumankündigung ist, sondern auch auf dem weltweit angesagten Label Ninja Tune erscheint. Freshe Produktion mit entspannten Vocals und sündhaft weichen Synths. Dope!



LUCA MUSTO

Auf dem Kölner Label Feines Tier präsentiert Luca Musto seine neue Single Nice Place, Bad Intentions, welche zeitgleich eine eindrucksvolle Ankündigung seines kommenden Albums ist. Der Berliner Produzent und international tourende DJ ist hierzulande beinahe noch ein Geheimtipp und nicht nur Garant für einen subtilen und einfühlsamen Groove, sondern eben auch für warme und organisch klingende Produktionen.

Bei Nice Place, Bad Intentions vermischt Luca Musto stilvoll HipHop Elemente der 90er mit Downtempo, elektronische Raffinesse mit unaufdringlichem Wordflow, welchen er selbst beisteuert und die Single daher zu einer sehr persönlichen und umso überzeugenderen Veröffentlichung formt. Luca Musto in neuer Bestform.

 



ZUMO DIONYS

Bei  Zuma Dionys spührt man förmlich die russischen Sommer-Vibes. ein organischer Full-Power-Track mit spannenden Remixen von The Oddness, Samaha, Lev Tatarov, Don Son und Aural Mandragora. Rundum sorglos Paket für sonnige Tage und lange Nächte im Freien.



BRITTA ARNOLD

Wenn man schleichende High Hats, hypnotische Beats und einen Hauch von Acid hören kann, ist es wahrscheinlich, dass man Britta Arnold von der Kanzel ihres musikalischen Raumschiffs hört. Geradlinig und unverwechselbar souverän sorgt ihre einzigartige musikalische Mischung für einen Milchshake kosmischer Potenz. Potent geht es auch in ihrem neuen Track „SEX“ zu, der an die Grenzen der Ekstase geht und in eine bunte Welt des Groove entführt.



MATCHY
Die Sommer-Saison eröffnet Matchy mit seinem neuen Track „Keep Feat. Paludoa“. Der umtriebige Berliner DJ und Produzent ist nicht nur auf den internationalen Stages und in angesagten Clubs dieser Welt unterwegs, sondern veröffentlicht regelmäßig auf Labels wie Rebellion der Träumer und KATERMUKKE, hier jedoch geht das Release auf seinem eigenen Label BEYOND NOW mit einer Premiere von Progressive Astronaut an den Start.
Ohne Umwege kommt Matchy bei „Keep“ zur Sache und präsentiert einen Melodic Techno Track mit darkem touch, nach vorn drückenden Drums und raumfüllenden Melodien. Eine fesselnde  Produktion, welche perfekt in den Tiefen der Nacht auf großen Festivalboxen zu genießen wäre.


TIM GREEN
Wie schafft es Tim Green solch subtile Schönheit zwischen diese ansteckenden, knackigen Grooves zu quetschen. Es grenzt schon an ein ein Wunder. Drei weitere Tracks, die bereit sind, sanft Liebe und Leidenschaft in denen zu wecken, die träumen, gehen einher. Wenn Musik in der Lage wäre, uns zu umarmen, dann würde sie es hier tun. Liebe liegt in der Luft bei „All Day I Dream“.

Über den Autor

Martin liebt drückende Bässe, die nicht nur den Magen berühren sondern auch den Geist zum Tanzen bringen. Dreckige Clubs stehen generell oben auf der Liste, während der Hochglanzladen mit Glastheke eher unbesucht bleibt. Immer auf der Suche nach dem neusten Beat, dem frischen Groove und dem mitreißenden Sound schreibt Martin seit Jahren für unterschiedliche Musikmagazine und Blogs ohne dem großen Hype hinterherzulaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.