Hi Gayle, wie die Zeit vergeht. Es ist schon wieder fast ein ganzes Jahr her, das wir uns hier zum Interview getroffen haben. Der Anlass ist damals wie heute der Selbe: dein Gastspiel im Lehmann. Wie sind denn deine Erinnerungen an dein Debut am 01.06. des letzten Jahres? Wie war der Abend für dich?

Ich erinnere mich noch, als ich das erste Mal im Lehmann aufgelegt habe. Viele erzählten mir damals schon vorab, dass das Lehmann der beste Techno Club in Stuttgart ist, aber als ich dort ankam, die riesen Menge an Leuten und die elektrisierende Stimmung gesehen habe, war ich echt total  begeistert. Dazu noch das erstklassige Soundsystem, was für mich das Wichtigste ist, wenn ich in einem Club auflege! Also die Erinnerungen an mein allererstes Mal im Lehmann sind einfach großartig. Ich liebe die feiernden Leute und die ganzen Vibes, die von überall her aus dem Club kommen.

Wir sind zwar schon in Woche 7 des neuen Jahres, jedoch würde ich trotzdem kurz interessieren wie denn 2011 für dich so war? Eher ein gutes, oder ein schlechtes Jahr?

Wow, ich muss sagen, dass 2011 rasend schnell vorbei gegangen ist. Beruflich gesehen war es ein sehr gutes Jahr, aber auch sehr anstrengend und hektisch. Sowohl mit meinen Gigs als auch mit dem Start meines Labels GSR, der wirklich gut gelaufen ist, hatte ich alle Hände voll zu tun, um dann alle meine Studio Projekte, die für 2011 geplant waren, auch fertig zu bekommen. Ich muss schon sagen, alles in allem war es ein gutes Jahr. Leider gab es auch einige negative Ereignisse und zwar in privater Hinsicht. Mit 2011 wird auch eine meiner schlimmsten Erinnerungen verbunden sein, aber lassen wir das beiseite.

Dann lass uns lieber über die Musik und das Business reden. Dein Label GSR ist an den Start gegangen. Gleich die 001 war ein fettes Package mit Künstler wie Tony Rohr, Christian Varela, Sven Wittekind, Dir selbst und einigen anderen. Wie sieht‘s denn mit kommenden GSR Releases aus? Kannst du da schon was zu den nächsten EPs verraten?

Ich bin echt glücklich darüber, dass das so ein Knaller war! Ich hatte bei der Gründung von GSR wirklich eine großartige Zeit, viele andere Musiker haben mir dabei geholfen. Nur um ein paar zu nennen: Ken Ishi, Tony Rohr, A. Paul, Go Hiyama und so viele andere, von denen jeder einzelne sofort und ohne darüber nachzudenken einen exklusiven Track für das GSR Compilation Projekt beigesteuert hat. Die nächste GSR wird es im März 2012 geben, eine Volume 2 GSR Compilation und wieder mit verschiedenen Künstlern. Ende April werde ich dann eine eigene EP mit dem Namen „Be A Rock“ herausbringen

Das ist aber super, dass auch von dir wieder was zu hören ist. Was hast du sonst noch für Produktionen geplant?

Ich arbeite derzeit an einer Menge neuen Sachen. Einer der Tracks ist für die EP Ende April geplant, er heißt „Bad Bitch“ und wurde bereits in das GSR Launch Video eingebunden. Der Track rockt dermaßen die Tanzfläche!  Es freut mich sehr, dass ich Euch diesen Track schon als Teil meiner EP verraten kann und dass hierzu auch Remixe folgen werden.

Ebenfalls hast du mir letztes Jahr erzählt, dass wir uns auf dein erstes Album freuen dürfen. Nun habe ich gerade extra noch mal nachgelesen und nachgeschaut, aber ich konnte leider bei discogs oder beatport gar nichts finden. Ist es an mir vorbei gegangen? Oder müssen wir uns weiter gedulden ?

Ja Ihr müsst wohl etwas mehr Geduld haben. Mein Album ist für Herbst 2012 geplant. Ich arbeite immer noch daran und deshalb hast Du auch es auch noch nicht auf Beatport gefunden. Wenn alles doch schneller in Fahrt kommt und ich das gesamte Material für das Album bereits im Mai anstelle im September zusammen habe, dann sehen wir zu, dass wir es früher releasen können als geplant. Aber ich mache mir hier überhaupt keinen Stress da ich einfach ein gutes Album herausbringen möchte.

Du arbeitest ja sehr eng mit Pionner zusammen. Wie entstand diese Kooperation und wie sieht die Zusammenarbeit eigentlich aus?

Ich war echt begeistert als Allen & Heath mir die Unterstützung angeboten hat. Es ist immer gut, wenn man mit Unternehmen wie A&H zusammenarbeiten kann. Angefangen hat es mit einem Test des DB4 Mischpults, als er das erste Mal herausgekommen ist und einige weitere Mixer bereits im Prototypenstadium waren. Dann hat A&H die Zusammenarbeit um einige Sponsorings wie z.B. die GRS Label Parties erweitert. Damit hat die Zusammenarbeit echt an Fahrt aufgenommen und wir haben diverse weitere Sponsorings für Club- und Label Parties geplant.

Lass uns doch mal etwas nach vorn schauen. Was hast du für 2012 noch für Pläne und Ziele?

Also mein wichtigstes Baby ist definitiv mein eigenes Album, welches ja in 2012 fertig sein soll. Außerdem plane ich weitere Releases auf GSR und auch weitere GSR Label Parties, sogar europaweit. Darüber hinaus habe ich einige Remixe sowie einige Projekte für andere Labels angenommen. Außerdem arbeite ich gerade mit einem Produzenten aus Florida zusammen, er hat einiges zusammen mit Will.i.am von den Black Eyed Peas gemacht. Ich werde hier mit elektronischen Dubstep Sachen experimentieren, um einen anderen Teil meiner kreativen Seite zu entdecken. Außerdem eröffnet Dir der Ideenaustausch mit Produzenten aus anderen Musiksparten ja auch  immer ein neues musikalischen Spektrum, was Du alleine möglicherweise nicht erkannt hättest.

Abschließend dann vielleicht noch eine kurze Message an deine Fans. Was dürfen sie am 24.03. von deinem Set erwarten?

Ich freue mich total darauf, wieder zurück ins Lehmann zu kommen und wenn ich dann dort wieder die gleiche bombastische Nacht und die Leute habe, die ich bei meiner ersten Nacht dort hatte, wird das zweifelsohne eine gigantische Nacht! Bis dahin werde ich Euch auch mit einigen neuen Tracks rocken können, an denen ich gerade noch arbeite. Also bis dahin, wir sehen uns bald! Oder wie Ihr sagt: „freu mich!!!”

Leave a Reply

Your email address will not be published.