Mit Veröffentlichungen auf Hymns, Bunny Tiger, Kallias und Lost Frequencies sowie Kooperationen mit Acts wie AKA AKA hat sich Oscar House langsam aber sicher einen soliden Namen als Produzent und DJ aufgebaut. Sowohl seine Produktionen als auch seine Sets bestechen durch einen treibenden und druckvollen Sound.

Nun hat die international bekannte Live Formation MEUTE seinen Track „Panda“ aufgegriffen und wird diesen auf dem in Kürze erscheinenden Live Album neben weiteren Reworks von Tracks von Kölsch, Boris Brechja oder Deadmau5 veröffentlichen. Schon das erste Live Video zum Track von Oscar House und somit auch die erste Single Veröffentlichung aus dem Album erhielt in Kürze über 250.000 Plays auf YouTube.

Wir haben mit Oscar House über seinen Start in der Szene, seine Releases und einen ganz besonderen Anruf im folgenden Interview gesprochen.

 

Wann und wie hast Du den Grundstein für Deine Karriere gelegt?

Es ist noch nicht allzu lange her, als ich das erste Mal versucht habe Musik zu produzieren. Ich war 22 Jahre jung und habe gemerkt, dass man  in  dieser Szene nicht nur als DJ, sondern auch als Musikproduzent agieren muss, um weiter nach vorn zu kommen. Deshalb habe ich mir Tutorials auf YouTube angeschaut und mir auch Rat von anderen Musikproduzenten gesucht, welche Hard- und Software für mich in Frage kommt. Ich saß Tage und Wochen am PC und tüftelte herum. Im Juli 2017 erschien dann endlich meine erste Single „Elephant“ auf Seveneves Records.

Danach ging es dann weiter mit Veröffentlichungen wie auf Bunny Tiger. Dein neuester Remix wird gerade auf Found Frequencies veröffentlicht – was hat Dich daran gleich gecatched?

Der Titel „Sun is shining” von Lost Frequencies hat mir vom Thema sehr gut gefallen und zu gleich inspiriert, dass der Remix im Studio super schnell von der Hand ging.

 

Was war der denkwürdigste Moment für Dich in den letzten Jahren?

Im Winter 2019, als Lost Frequencies meinen Track „Serval“ auf der Mainstage des Tomorrowland Winter Edit. spielte. Da ging für mich ein langersehnter Traum in Erfüllung und ab diesem Moment wusste ich, dass alles möglich ist.

Die Band MEUTE hat sich einen deiner Tracks für eine Live-Performance ausgesucht und wird ihn auf ihrem kommenden Album veröffentlichen. Wie kommt es dazu?

Ca. 2 Monate nach meinem Release der „Panda“ rief mich Meute über mein Handy an. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass die Band weltweit unterwegs ist und nur die Tracks der größten Acts des Globus covern. Sie stellten sich kurz vor und sagten mir, dass sie meinen Track gerne covern wollen. Knapp 1,5 Jahre später kam meine Panda als ihr offizieller erster Release für ihr neues Album.

Für mich als noch junger Musikproduzent ein Ritterschlag.

 

Was geht bei Dir sonst in nächster Zeit?

In den nächsten Monaten stehen neue Releases an. Auch eine Neuauflage von Oscar House feat. Armen Paul steht in den Startlöchern. Für 2020 sind 5 Releases geplant. Ich werde fleißig weiter produzieren und meinen nächsten geplanten Step in die Tat umsetzten. Darüber hinaus baue ich meine Mixserie HOUSE IS THE ANSWER weiter aus.

Oscar House bei Spotify.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.