Matthew Dear hat so viele A.K.A.s, dass man fast denken könnte, der Mann sei multiple. Nun, Persönlichkeit hat er auf jeden Fall. Egal ob als Audion, False oder unter seinem eigenen Namen: Er liefert seit jeher den Gigolettas und Gigolettos der Techno Szene immer wieder einen ganz eigenen Stil – Alias um Alias, A.K.A. für A.K.A.
Matt, Du sitzt ja gerade im Augenblick in Ibiza im Hotel und telefonierst mit mir. Wie war denn vorgestern die Neu-Eröffnungsparty im Cocoon? Bist Du noch fertig?
Also ich hab im Amnesia nicht selbst gespielt. Ich war da zur Abwechslung mal nur feiern (Matt lacht) ich bin da so rumgehangen. Und ob ich fertig bin? Ich hab heute früh noch im DC10 aufgelegt, also..
Dann konntest du ja mal selbst zum Feiern ausgehen. Sind ja zwei Fliegen mit einer Klappe, oder? Party im DC10 und im Amnesia!
Ja,aber im Amnesia hab ich ja nicht aufgelegt.
Aber du warst da als Gast!
Yeah, yeah, nur rumgehangen (Matt lacht)
Aha, Du warst extra wegen dem Re-Opening da, nicht wahr?
… aber nur weil ich auch so oder so vorübergehend in Ibiza war – eben wegen des Auftritts im DC10. Aber das war natürlich ziemlich cool. Good music: Ricardo hat aufgelegt, Roman Flügel legte auf, und Rich auch noch.
War das nicht ein Schock, dass das Amnesia für kurze Zeit auf richterlichen Befehl dicht machen musste?
Ja, ich hab davon gehört, als ich ankam.
Man munkelt ja, dass da so ein interner Krieg zwischen den Drogen-Bossen der Insel stattfindet. Das Amnesia, das DC10 und das Bora Bora mussten wegen Drogendelikten der dortigen Clubber schließen, das Space und das Pacha blieben allerdings offen. Was denkst Du darüber?
Um so was schere ich mich nicht wirklich! Weißt du, wenn ich hier leben würde, hätte ich vielleicht mehr Interesse an dem Ganzen und könnte vielleicht auch mitreden, aber mich interessiert das eh nicht.
Ich denke, dass auch die Politik in Ibiza langsam keine Technotouristen mehr will. Die haben Angst, dass der Familientourismus dadurch abnimmt. Aber die Insel wäre mit oder ohne Amnesia immer noch völlig von Technonerds besetzt. Ich glaub kaum, dass da so eine Schließung letztendlich die Drogen-Feierei der Clubber unterbinden kann. Aber Schwamm drüber. Ok. Ich hab darüber sowieso keine Ahnung!
Mal zu was anderem: Du hast bei Schätzchen M_nus 2007, deine neue Scheibe, rausgebracht. Die ist unter deinem Pseudonym False erschienen. Warum hast du gerade diesen Titel für die neue False EP gewählt?
(Matt schmunzelt) Mir hat das gefallen, weißt du. Einfach nur dass man irgendeinen Namen dafür findet, dass man so nebenbei einen Titel wählt. Und die Musik darauf ist ja auch offensichtlich von diesem Jahr. Weißt du, ich wollte dadurch auch die heutige Generation klassifizieren. Das Ganze umfasst ja die Musik dieser Generation, des Jahres 2007, und spiegelt sie wider. Und ich habe mir gedacht, dass das sehr gut die jetzige Musik für die Ewigkeit repräsentiert
Auch wenn Du deine EP unter deinem A.K.A. False rausbringst, an dem Ding ist bei Weitem nichts Falsches dran. Die CD ist ein geniales Set mit genialen Übergängen. Erzähl doch mal ein bisschen mehr darüber! Welchen musikalischen Weg wolltest Du gehen, als Du dich zum Produzieren ins Studio gesetzt hast?
Ich hab an den meisten Songs seit ungefähr einem halben Jahr gearbeitet und bin sie dann noch mal durchgegangen, hab das Ganze Revue passieren lassen. Ich hatte die Songs ja fertig. Ich war mir vorher nicht wirklich sicher, welche auf das Album kommen würden, als ich sie gemacht hatte. Aber später hab ich mich dann noch mal hingesetzt und sie zusammengepackt. Weißt du, ich hab die dann einfach zusammengestellt, aufgepäppelt und zu einem Set mit passenden Übergängen zusammengekleistert. Und welchen Weg ich gehen wollte? Ich wollte viel düsterer und atmosphärischer sein als diese typischen Technohits. Ich wollte keinen Fließband-Techno machen, keine Eintagsfliegen, die man im Club zu Tode spielt und die irgendwann keiner mehr hören kann. Ich hatte vor, den Leuten eine richtige Klangerfahrung zu ermöglichen. Ich wollte etwas, das man sich zuhause oder vielleicht auf einer crazy Afterparty anhört, aber definitiv keine kurzweiligen Eintagsfliegen.
Man könnte manchmal fast denken 2007 ist ein pures Live-Set. Das hört sich ein bisschen danach an. Obwohl einem die psychedelischen Pausen mit den verrückten Sprachsamples schon andeuten, dass das kein Club-Set sein kann.
Nee! Wie gesagt, das ist im Studio gemacht worden.
Hätte mich auch gewundert, solche Übergänge live zu zaubern. Obwohl wer Dich als Audion schon mal live vor dem Laptop gesehen hat, kennt das ja. Wo wir gerade dabei sind: Wann ist denn dein nächster Gig in Ibiza?
Ich spiel dort wieder im September auf einer M_nus Party im Amnesia.
Und wo sind deine nächsten Gigs in Deutschland?
Ich komm am 29. Juli nach Berlin in die Bar 25.
Releast Du da dann die neue False?
Ja eigentlich ist es eine M_nus Party. Wir sind da zwei Tage lang alle in der Bar 25. Sehr geil! Da wird die ganze Belegschaft da sein, weißt du. Marc Houle, Magda, Troy, Gaiser… einfach jeder! Und Rich hat schon gemeint, ich sollte auch was vom False Set dort bringen. Also denk ich mal, spiel ich da schon auch was davon.
Hast Du vielleicht in Zukunft bald mal ein Projekt mit einem bestimmten M_nus Act? Vielleicht mit Magda oder Gaiser?
Nee, da ist bisher nichts Weiteres entstanden. Ich hab zuhause bei Troy mal just for fun was mit ihm gemacht, aber ich weiß jetzt nicht, ob wir das veröffentlichen werden. Das war auch nur so eine Session. Weißt du, uns war beiden langweilig und da haben wir ein bisschen rumgeschraubt.
Machst Du dann derzeit vielleicht ein Release-Projekt als Audion? Du hast da doch immer viel bei Spectral veröffentlicht. Kommt da jetzt bald wieder was nach auf dem Ghostly Int. Sublabel?
Ja, das werden diesmal vorwiegend Singles sein und die erscheinen auch wieder auf Spectral, voraussichtlich Ende des Jahres oder Anfang 2008. Möglicherweise stellen wir die dann auch wieder zu einem Album zusammen… so ungefähr wie ich schon mein erstes Album zusammengestellt habe. Mein erstes Album war ja eine Collection von meinen EPs zusammen mit ein paar neuen Songs. Kann gut sein, dass ich hier das Gleiche mache und ein paar Songs, die schon draußen sind, mit neuen überarbeite.
Wird das wie immer der typische Audion-Sound? Also eher ein Unterschied zum False Album?
Das wird wahrscheinlich ein bisschen energiegeladener. Dagegen ist auf dem False Album bei näherem Hinhören alles viel ruhiger und düsterer natürlich. Audion ist immer ein bisschen härter, eher Techno.
Ja das ist ja bekannt, Du hast auch vor kurzem erst bei Rough Trade wieder was unter Matthew Dear rausgebracht. Asa Breed heißt das Baby. Wie schaffst Du das eigentlich so viele Platten unter so verschiedenen A.K.A.s in so kurzer Zeit zu droppen?
(Matt lacht) Ich liebe es einfach Musik zu machen und ich arbeite wirklich immer, eigentlich die ganze Zeit. Weißt du, ich hab mein Studio zu Hause, also muss ich nirgendwo anders hin, in kein anderes Studio. Ich nehm in meiner eigenen Wohnung auf und immer wenn ich heim komme, fang ich an an meinen Sachen zu arbeiten. Ich lieb das einfach, also…
Okay! Aber sag mal, bunkerst Du deine fertigen Tracks im Kofferraum oder in einer Lagerhalle und releast die dann alle zur gleichen Zeit, oder was?
Das mach ich andauernd! Nur so… (Matt lacht)
Warum eigentlich so viele A.K.A.s und Persönlichkeiten als Künstler? Matthew Dear, Audion, False! Wieso nicht ein Name?
Weißt du, das sind ja definitiv alles auch unterschiedliche Sounds .. die Stilrichtungen der Musik und die der Persönlichkeiten. Und ich will schon auch gezielt die Leute damit verwirren. Aber abgesehen davon … wenn ich eine Matthew Dear Show mache und dabei singe, aber jemand ist gekommen und erwartet Audion zu hören, wär das schon ein bisschen strange für denjenigen, weißt du. Das wär dann so ein Genrebruch für die. Der Kernpunkt ist, den Leuten klar zu machen, was da alles abläuft bei mir.
Nachtrag: Matthew Dear aka Audion mit Tiga: Let’s go dancing…

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽