Michael Gottschalk wird es weitere 16 Jahre das Climax geben ?

 

Hallo Michael, schön dass du dir Zeit für uns nimmst. Es ist aktuell Dienstag Abend gegen 21 Uhr. Wie sieht eigentlich ein typischer Tag  unter der Woche in deinem Leben aus?

HI Rapha, gerne…..und Danke fürs Podium 🙂

also ich bin heute Morgen um 5 Uhr aufgestanden und hab vor Arbeitsbeginn (6 Uhr) noch schnell Wechselgeld ins Climax gebracht….fürs nächste WE.

Nach der Arbeit bin ich ein wenig joggen und Radfahren gewesen um im Anschluss wie üblich Musik durchzuhören und e-mails etc. zu beantworten. Zwischendurch versuch ich noch etwas gemeinsam mit der Familie zu essen.

Bis 23 Uhr ist das Tagespensum dann hoffentlich erledigt, da ich ja um 5 Uhr wieder aufstehen muss…

Man denkt ja immer, als Clubbetreiber hat man das schönste Leben. Arbeit nur am Wochenende, Alkohol und Frauen „en masse“ usw. Du hingegen bist da anders gestrickt, hast deinen regulären Job nie aufgegeben.  Warum?

Evtl. war die Intention bzw. Motivation ähnlich wie du es beschrieben hast, aber ich wusste das ich vor dem angestrebten Extremrelaxing noch etwas tun muss.

Letztlich habe ich dieses Ziel zwar nie aus den Augen verloren aber näher komm ich ihm leider auch nicht  :-((

Durch den regulären Job habe ich ein festes Einkommen, geregelte Strukturen und z.B. eine Krankenversicherung.

Andere hatten ein Büro, eine Sekretärin und was weiss ich noch – aber wo sind sie heute?

Selbst bist du auch nicht jedes Wochenende im Club. Das ganze läuft auch ohne dich, könnte man fast sagen. Denn das Climax besteht aus einem toll funktionierenden Team. Wie würdest du denn selbst deine Rolle und deine Aufgaben im Club-Alltag beschrieben?

Ich versuche die Richtung vorzugeben (z.B. Programm, Struktur und Gestaltung) und meine Vorstellungen zu vermitteln – trotzdem ist es häufig ein Dialog.

Letztlich funktioniert es nur, weil wirklich viele gute Leute sehr engagiert sind und das sind sie, weil sie zufrieden sind und gern bei uns, bzw. ein Teil des Ganzen sind. Erstaunlich ist es trotzdem immer wieder, nicht nur für mich 🙂

Ach ja finanzielle und bürokratische Dinge fallen z.B. auch in mein Aufgabengebiet.

Wichtige Unterstützer finde ich neben dem schon erwähnten tollen Team auch noch in Person meines Partners Peter Reinhardt und unserem Geschäftsführer Christian „Chrischi“ Roth.

Musikalisch ist sich das Climax auch immer treu geblieben. Ihr seid nach wie vor offen für fast alle Arten der elektronischen Tanzmusik. Wie würdest du denn selbst den „Sound of Climax“ beschreiben?

Elektronisches mit Anspruch und Niveau! Ungeachtet der Geschwindigkeit und Genres.

Besonders beindruckend an den Nächten im Climax ist, das der Club auch ohne „große“ Namen und „große“ Bookings funktioniert. Die Leute kommen ins Climax wegen der Musik, wegen der Atmosphäre und dem „miteinander“. Ein Luxus, den nicht viele Clubs haben. Wie erklärst du dir das? 

Qualität, Kontinuität und Ehrlichkeit ohne Abzockermentalität.

Was macht eine gute Nacht im Climax für dich aus ? 

Z.B. ein Lächeln (oder mehr) im Gesicht der Gäste und des Teams.

Einfach wenn wir die Nacht zu einer schönen oder mehr für die Anwesenden gemacht haben.

Du selbst bist ja als „Clash“ auch selbst DJ. Stehst regelmäßig im Club an den Decks. Was für einem Sound hast du dich verschrieben ?

Von eher jazzigem und smoothem Downbeat über deepen House bis zu schon fast brachialem Acid oder Techno ist alles dabei. Und gern auch mal ne Runde „Handtaschenhouse“ aber hoffentlich trotzdem nicht niveaulos.

In jedem Fall ein weites Feld 🙂

Wir schauen nicht zurück sondern nach vorn. Wird es weitere 16 Jahre Climax geben ? Bzw. wo soll der Weg mit dem Club hinführen? Habt Ihr noch Ziele / Pläne? Oder soll einfach alles weiterlaufen wie bisher?

Ich hätte nichts gegen weitere 16 Jahre und könnte es mir auch absolut vorstellen.

Lassen wir uns überraschen …..

Abschliessend noch ein paar letzte Worte von dir an Team, Gäste o.ä.?

Ich würde mich tatsächlich gern bei unseren Gästen, Mitarbeitern oder dem Climax anderweitig Verbundenen bedanken: Ihr seid die Besten!
Nur durch euer vielfaltiges Engagement sind diese 16 Jahre möglich gewesen  

VIELEN DANK!

Ich bzw. wir werden versuchen es weiterhin zu rechtfertigen!  

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽