Interview > Louis Osbourne

Louis Osbourne ist derjenige des Osbourne-Clans, der in der Doku-Soap auf MTV vor allem durch Abwesenheit glänzt.Louis Osbourne ist derjenige des Osbourne-Clans, der in der Doku-Soap auf MTV vor allem durch Abwesenheit glänzt. Vielmehr konzentriert er sich auf seine Karriere als DJ, ob in den USA oder Europa. Wo es eine Crowd mit progressiven Klängen zu beschallen gilt, ist Louis der richtige Ansprechpartner. Am 23.10. wird das auch im Krefelder Q der Fall sein, was uns Anlass gab, einmal den Mann hinter den Turntables etwas näher zu beleuchten.

Louis, Du hast gerade eine Mix-CD veröffentlicht, auf der viele Mutekki-Tracks gefeatured werden, außerdem spielst Du in Kürze zusammen mit Oliver Klein – Was gefällt Dir so an diesem Label und habt Ihr beide schon vorher zusammen aufgelegt?
Ich denke, Mutekki ist ein großartiges Label, ich spiele fast alles, was sie mir schicken. Sie produzieren einen sehr auf den Club ausgerichteten Sound. Alle Releases sind ein Crossover aus Techno und Tech-House, was genau der Style ist, den ich spiele. Ich habe übrigens vorher noch nie mit Oliver aufgelegt und freue mich sehr darauf!

Was war für Dich der Hauptgrund, House-DJ zu werden, hat Dich eine Laufbahn als Rockmusiker wie Dein Vater nie interessiert?
Es ist sehr einfach. Ich liebe diese Art von Musik, ich weiß nicht warum… Rock hat nie großen Eindruck bei mir hinterlassen , Techno hingegen schon.

Was ist für Dich der Hauptunterschied zwischen den elektronischen Musikszenen in den USA und Europa?
Elektronische Musik ist in Europa viel populärer und die Clubs haben länger geöffnet. Abgesehen davon haben wir in den USA ein viel strengeres Alkoholgesetz. Ich denke, in Europa geht es mehr ab, dennoch gibt es auch in den USA einige tolle Clubs.

Was würdest Du tun, um Deinen Lebensunterhalt zu verdienen, wenn Du kein DJ wärst, könntest Du Dir vorstellen, etwas völlig anderes zu machen?
Vielleicht würde ich etwas für´s Fernsehen machen, eventuell schauspielern. Darüber habe ich noch nicht ernsthaft nachgedacht… Musik und Djing ist alles, was ich kenne.

Was können wir auf dem Produktionssegment erwarten, kommt da etwas in näherer Zukunft?
Ich hatte eine meiner ersten Produktionen auf der „Beats Reality“ CD, die Interesse geweckt hat und von einigen DJs gespielt wird. Desweiteren arbeite ich gerade im Studio an weiteren Stücken. Ich denke, die erste Single und eine EP kommen in einigen Monaten heraus warten wir es ab… (mp)

Wenn Ihr Louis Osbourne live erleben wollt, dann macht Euch am 23.10. auf den Weg ins Krefelder Q | Dießemer Bruch 150. Dort wird er zusammen mit Oliver Klein die Nacht zum Tag machen. Der Partysan verlost 5 Exemplare der „Beats Reality“ Mix-CD von Louis Osbourne. Einfach E-mail mit „Der Louis“ an winner @partysan.net schicken.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽