Der gebürtige Engländer Tommy Four Seven schweißt mit “Primate” ein bedrohlich wirkendes Soundkonstrukt ohne jegliche Verwendung herkömmlicher Drumsounds zusammen.

Anstatt auf gewohnte Sounds von Snares, Hi-Hats, Rides oder Shakers zurückzugreifen fokussiert sich der DJ und Produzent auf Synthyklänge und eigens aufgenommene Recordings. Zwölf Stücke voller dunkler und dahinstampfender Beatgerüste überzeugen dabei auf ganzer Linie.

Ein Hauch von Industrial pulsiert in den zukunftsweisenden Arrangements ohne dabei Nostalgie aufkommen zu lassen.

Kaum greifbare und dennoch mitzerrende Sphären wachsen innerhalb der Tracks zu akustischen Gebilden, nüchtern und doch voller Leidenschaft, getrieben vom wabernden Takt. Trotz der Verortung zwischen Endzeitszenario und düsterem Techno steht „Primate“ für eine vorrauseilende Produktion, Meilen entfernt von genreüblichen Veröffentlichungen.

Den letzten Schliff gab dem Album Altmeister Chris Liebing im Studio und kitzelte auch noch den letzten Wahnsinn aus den einzelnen Spuren heraus. Filme wie Eden log oder Blade Runner würden die ideale Kulisse für „Primate“ von „Tommy Four Seven“ liefern.

So ist es kein Wunder, dass auch das Video zu Armed 3 einem Ausschnitt eines Endzeitfilms gleicht und es versteht die maschinellen Impulse des Tracks visuell umzusetzen. Zweifelsfrei steht „Primate“ weit außer Konkurrenz, bietet kaum mehr Raum für Fragen und steht für innovationsstarken und kompromisslosen Dark-Techno.

Tommy Four Seven Primate CLR Release: 28.03.2011Tommy Four Seven
Primate

CLR

Release: 28.03.2011

Tommy Four Seve – Primate @ Amazon.de
Tracklist:
01. Sevals
02. Talus
03. G
04. Ratu
05. Track 5
06. CH4
07. Snout
08. Verge
09. Armed 3

Tommy Four Seven “Primate” Teaser from CLR on Vimeo.

One Response

  1. PARTYSAN Award 2011: Bestes Album des Jahres > Paul Kalkbrenner, Paranoia, Oliver Huntemann, Nouveau Niveau, Primate, Sascha Braemer, Tommy Four Seven, Thalstroem, stephan bodzin, Niconé, Marian, Felix Kröcher, extrawelt, CLR, Burlesque Musique, Form

    […] beim diesjährigen Partysan Poll Award 2011 in der Kategorie Alben einen Top 10 Platz mit seinem im März erschienenden Werk „Primate“ sichern. Anstatt auf gewohnte Sounds von Snares, Hi-Hats, Rides oder Shakers zurückzugreifen liegt […]

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.