Ein neuer Rekord wurde gebrochen: Die Berliner Clubnacht geht zum ersten Mal mit 62 Clubs in Rennen. Bereits 2010 konnte man 44 Clubs verzeichnen, was ohnehin Aussagekraft genug hatte. Aber 2011 ist sowie und in vielerlei Hinsicht ein Rekordjahr. Wen wundert es also, wenn selbst im Berliner Nachtleben ein Höhenpunkt den nächsten jagt und gefeiert wird als gäbe es kein morgen mehr.


An zwei Tagen und im Rhamen der Music Week findet die Berliner Clubnacht statt. Insgesamt werden über 300 Künstler anreisen und die Clubs beschallen. Hier ist bein genauer Ausgeplan erforderlich um seine Lieblings-Acts zu verfolgen bzw. seinen eigenen Musikgeschmack nach zu gehen. Man kann sich diesen Stress auch sparen, denn gerade hier erhält man die Möglichkeit Clubs zu erleben, in denen man sonst nicht die Möglichkeit hat zu feiern, denn mit einem Ticket hat man die Möglichkeit über 200 Dancefllors zu rocken.

Von Indie, Rock über Reggae und Soul bis zu Techno und Elektro finden viele Musiker und DJs in den Clubs der Hauptstadt ihre kreative Nische und ein anspruchsvolles Publikum. Bei der Berlin Music Week Clubnacht am Freitag 09.09. und Samstag 10.09.2011 können Besucher das ganze musikalische Spektrum der Hauptstadt auf einen Schlag erleben.

In diesem Jahr vereinen sich unter dem Dach der Berlin Music Week das Berlin Festival, die Berlin Clubnacht und die Clubtransmediale zur BERLIN MUSIC WEEK CLUBNACHT. Die drei Festivals finden alle am gleichen Wochenende statt und ergänzen sich für den nachtaktiven Besucher ideal: Nach dem Festival auf dem Tempelhofgelände geht’s mit dem „Berlin Music Week Ticket“ weiter auf Clubtour.

So kann man sich von Freitagabend bis Sonntagnachmittag mit nur einem Ticket durch das Nachtleben der Hauptstadt treiben lassen. Organisiert und veranstaltet wird die Berlin Music Week Clubnacht von der Clubcommission, dem Verband für Berliner Club-, Party- und Kulturereignisveranstalter, in Zusammenarbeit mit der Kulturprojekte GmbH, dem Berlin Festival und der Popkomm.

Für Berlinbesucher und Einheimische bietet sich bei der Clubnacht die einmalige Chance, verschiedene Menschen und Musikrichtungen zu erleben, die oftmals gegensätzlicher nicht sein könnten. Die Auftaktveranstaltung zur Berlin Music Week Clubnacht findet im .hbc, Karl-Liebknecht-Straße 9, 10178 Berlin-Mitte statt und beginnt um 20.00 Uhr.

Vorverkauf: Dayticket 12 Euro zzgl. VVG / Weekend-Ticket 18 Euro zzgl. VVG / Berlin Music Week Ticket (inkl. Berlin Festival, club xberg, Clubtransmediale und Clubnacht) 89 Euro zzgl. VVG unter www.hekticket.de

Infos: http://www.berlin-clubnacht.de/

Gewinnspiel: Gewinne 6 VIP-Packages zur Berlin Music Week Clubnacht unter http://facebook.com/BerlinClubnacht

Teilnehmende Clubs:

ADS (Ex-Maria), Malzfabrik, Astra Kulturhaus, Bassy Cowboy Club, Blumenbar, Brunnen 70, Bohannon, Calabash Club, Cassiopeia, Clärchens Ballhaus, Club 23, Club der polnischen Versager, Club Transmediale, c-club, Comet, Delicious Doughnuts, Festsaal Kreuzberg, frannz, Fritzclub im Postbahnhof, Goya, Griessmühle, Grüner Salon in der Volksbühne, Hafenbar Berlin, hbc., Heinz Minki, Huxley’s, Kaffee Burger, Kesselhaus, Kiki Blofeld, KingKongKlub, Last Cathedral, Levee, Lido, Lovelite, Magnet, Maschinenhaus, Matrix Berlin.365, M-Bia, Monarch, Monster Ronson’s, Oranke Orange/ Nacht Aktiv Club, Paloma, Pfefferberg Haus 13, Radialsystem, Raumklang, Ritter Butzke, Rosi’s, Roter Salon in der Volksbühne, Schokoladen, SchwuZ, SilverWings Club, Soda Club, Sophienclub, Spindler & Klatt, Steinhaus Berlin, Tresor, Trust, West Germany, White Trash Fast Food, Yaam, Zurmoebelfabrik.

Eine Antwort

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽