Bei der Loveparade 2010 in Duisburg starben 21 Menschen, zahlreiche wurden verletzt. In den vergangenen Wochen ist über die Geschehnisse des Tages viel spekuliert worden.

Dieser Film zeigt, was sich am 24. Juli 2010 ereignet hat.

Er basiert auf den Aufzeichnungen der Überwachungskameras, erklärenden Animationen, Dokumenten, Presseberichten und den Aussagen von Augenzeugen.

www.dokumentation-loveparade.com

[media id=10 width=600 height=370]

Link zum Video: http://partysan.net/global-news/dokumentation-loveparade/

4 Responses

  1. matthias roeingh

    frage, wer hat diesen film erstellt und in welchem auftrag? wenn es die lopavent war, besteht der verdacht der einflußnahme der ermittlungen. lopavent ist der veranstalter der loveparade in duisburg gewesen, nicht vergessen! never forget!

    Antworten
  2. matthias roeingh

    warum wird hier nur von zahlreichen verletzten gesprochen, schließlich sind es über 500 zum teil lebensgefährlich verletzte. von den psychich traumatisierten wird erst garb´nicht gesprochen!

    Antworten

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽