Sander S. Thompson > Stiller

Wenn aufstrebende Acts sich mit ihrer Musik abseits vom – leider oft gehörten – universalfunktionierenden Housegeplänkel bewegen, ist dass schon mal sehr erfreulich.

Wenn der Act dann auch noch aus Stuttgart kommt um so mehr.
Und wenn die Produktionen dann auch noch richtig fett sind, dann müssen wir Stuttgarter Partysan natürlich darüber berichten.

Wir freuen uns, dass uns die Tracks von Sander S. Thompson erreicht haben, denn hier ist echt innovativer Sound am Start. Das Teil ist eigentlich mehr ein Album als eine EP, denn es sind ganze 11 Tracks drauf auf Stiller.

Sander beginnt mit einer sehr schönen, lockeren Nummer und begrüßt uns mit „Salute“.
Dann hat sich’s aber mit locker schnell erledigt und bei „Losing Control“ haut er ordentlich auf die Mütze und bringt auch derbe Vocals ins Spiel.

Bei „Stiller“ wird es dann wieder ruhiger, epische Flächen kommen dazu und Sander macht Paul Kalkbrenner hier echte Konkurrenz. Einen schönen Rausgeher gibt es dann noch mit „Digging for Memories“, mit einer schönen Melodie und ganz lässigen Beats dazu.

Wir sind gespannt, was wir von Sander S. Thompson in Zukunft so hören werden und berichten euch dann hier im Heft drüber.
(gh)

Sander-S-Thompson-Stiller-UnsignedSander S. Thompson
Stiller
Unsigned

Leave a Reply

Your email address will not be published.