Mitte Mai. Die Wettervorhersage sieht gut aus. Es wird Zeit, die Festivalsaison durchzuplanen. Vor allem im Süden Deutschlands gibt es in diesem Sommer einige neue Events.

In den letzten Jahren scheint es mehr und mehr in Mode gekommen zu sein ein Sommerevent zu organisieren. Festivals und Openairs sind natürlich keine Neuerfindung der Unterhaltungsbranche, seit ungefähr fünf Jahren sprießen sie aber aus dem Boden wie nie zuvor. In jeder Stadt gibt es neue Openair-Raves und auf jeder Wiese wird ein Festival ins Leben gerufen. Vor allem in Süddeutschland, wo das Wetter entlang von Neckar, Rhein und Donau in den Sommermonaten schon fast mediteran ist, scheint der Reiz für neue Events groß zu sein. Wir haben uns mal einen Überblick verschafft, was in den kommenden Monaten so alles ansteht und eine kleine chronologische Übersicht zusammengestellt.

Die neuen Partys

Das WET Open Air in Gärtringen

WET Open Air in Gärtringen

Am 04. Juni geht in Gärtringen bei Stuttgart ein neues Tages-Openair ins Rennen, das eine gute Kombination aus LineUpLineUp und Location gefunden hat. Beim WET werden zum einen nur wenige Acts auftreten, die dafür aber längere Playtimes haben, zum anderen ist die Location in einem Freibad auch nicht ganz alltäglich. Mit den Künstlern soll über den Tag ein Spannungsbogen von House bis Techno geschaffen werden und somit ist mittags zum Beispiel Fritz Kalkbrenner live auf der Stage und abends geben dann Pan-Pot und Chris Liebing Vollgas. Das Openair geht schon um 11.00 Uhr los und in der Nacht davor und am Abend danach wird jeweils im Lehmann Club eine Pre- & Afterparty angeboten und somit der Feiertag voll ausgenutzt. Die Tickets für das WET Open Air kosten 35€, zusätzlich gibt es Kombitickets für die Partys im Lehmann Club. Alle Ticketvarianten sind auf der WET Homepage beschrieben und erhältlich.

 

Kame Hame Ha in Offenburg

Kame Hame Ha in Offenburg

Am ersten Juniwochenende findet die zweite Auflage des Kamehameha Festivals statt, das somit auch noch ein Festival-Jüngling ist. Auf dem Flugplatzgelände Offenburg werden zwei Tage lang gleich vier Bühnen bespielt und das LineUpLineUp hat es in sich: Marek Hemmann live, Dominik Eulberg, Sam Paganini, Karotte, Booka Shade, Recondite live und viele mehr sind gebooked. Dazu kommen noch einige Locals, wie Martin Mingres oder Sascha Ciccopiedi. Die Lage der Location ist für das ganze Dreiländereck sehr praktisch, da man in nur 25 Kilometern schon aus Straßbourg in Frankreich angereist ist und es bis in die Schweiz nach Basel auch nur ca. 100 Kilometer sind. Nachts wird beim Kamehameha im Universal D.O.G. in Lahr weitergefeiert, was direkt neben Offenburg liegt. Für das Festival gibt es auf der Homepage verschiedene Ticketvarianten, wobei das normale Festivalticket knapp 50€ kostet und die VIP-Pakete bei knapp 85€ liegen.

 

Songkran in Esslingen

Songkran in Esslingen

Auch in die zweite Runde geht das Songkran Open Air Festival in Esslingen vor den Toren Stuttgarts. Der Name bezieht sich auf das traditionelle Neujahrsfest der Tai-Völker, bei dem der Sommer mit einer riesigen Wasserschlacht begrüßt wird. Passend dazu gibt es auch Thaidancer und verschiedene Face- & Bodypaintings auf dem Eventgelände. Im Vordergrund der Party steht aber nicht die Traditionspflege, sondern die elektronischen Sounds des ziemlich langen LineUpLineUps. Am 27. Juni sind auf der Neckarinsel zum Beispiel Extrawelt, Petar Dundov, Moonbootica, Casseopaya, Alexander Maier und einige Locals dabei. Damit das Ganze auch zu einem richtigen Festival wird, geht es nach dem Open Air dann im Zollamt in Stuttgart weiter. Von der Open Air-Location kommt man mit der S-Bahn direkt dort hin und als Gast ist auch da Petar Dundov am Start. Die Tickets fürs Songkran inkl. Afterparty kosten knapp 35€ und sind auf der Festivalhomepage zu haben.

 

Party-Dauerbrenner

Der Love Park wird 20

Der Love Park wird 20

Neben den vielen neuen Events gibt es auch so Dauerbrenner wie den Love Family Park, bei dem mittlerweile schon die dritte Ravergeneration zum Tanzen kommt und von 16 bis 60 alle Altersklassen gemeinsam durchdrehen. Am 04. Juli feiert der Love Park seinen Zwansigsten und fährt dafür natürlich ein besonders aufwendiges LineUp auf. Angeführt wird es wie in jedem Jahr von Sven Väth und dazu kommen am Geburtstag zum Beispiel Chris Liebing, Karotte, Loco Dice und Adam Beyer. Seit letztem Jahr hat der Love Park in Mainz im Messepark ein neues zu Hause gefunden und dort wird jetzt auch das Jubiläum gefeiert. Wie ihr am besten zur neuen Location anreist und wie viel die Tickets kosten findet ihr alles auf der Love Park Homepage.

 

 

Das Greenfields in München

Das Greenfields in München

Noch eine Institution im süddeutschen Festivalsommer ist das Greenfields Openair in München. Auf der Pferderennbahn Riem stehen am 19. Juli schon zum vierzehnten Mal die beiden Bühnen, auf den immer ein kleines, fein selektiertes Künstleraufgebot zu hören ist. Eine der beiden Stages wird in diesem Jahr von Carl Cox und Sven Väth zusammen bespielt, was man in Deutschland nicht alle Tage erleben kann. Auf der Greenfields Homepage werden nach uns nach auch die anderen Acts bekannt gegeben und sicher dabei sind jetzt auch noch DJ Koze und David Squillace Im letzten Jahr waren beim Openair neben Sven Väth auch DJ Hell, Solomun und Gregor Tresher dabei und wir waren auch da und haben einen Bericht und ein paar Fotos für euch auf

 

 

Wir haben euer Festival vergessen oder übersehen oder ihr habt uns nicht Bescheid gegeben? Meldet euch per Kommentar oder hier und wir kümmern uns drum.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽