Die elektronische Musikgeschichte in einer Kompaktfassung. Das bietet der neue Film Electronic Vibrations, der auf ARTE laufen wird.

Wie sich die elektronische Musik seit ihrem Siegeszug in den 90ern entwickelt hat, wissen sicher viele Clubber. Aber wo die ersten elektronischen Klänge aus verrückten Maschinen das Licht der Welt erblickt haben, ist ein Thema für die richtig harten Freaks. Und damit auch alle normalen Musikliebhaber zu echten Experten werden, schickt ARTE jetzt den Film Electronic Vibrations ins Rennen.

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.

Der Autor Thomas von Steinaecker hat eine einstündige Reise durch die Geschichte der elektronischen Musik unternommen und dokumentiert ihre Entwicklung aus mittlerweile fast einem Jahrhundert. Er hat Interviews mit Legenden wie Jean-Michel Jarre geführt und sich durch viele Archive gearbeitet und teilweise bisher unveröffentlichtes Material ergattert. Der Film Electronic Vibrations wird bei ARTE ab Mitte Februar in der Mediathek stehen. In Stuttgart wird der Film am 18. Februar Club-Premiere feiern und im white noise gezeigt.

Bock auf noch mehr Musik- und DJ-Filme? Gibt’s hier bei uns auf der Seite!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.