Ihr lacht euch schief!
Über Telefonterror, No-Sense und Gesellschafts-Persiflage gibt es nur eines zu sagen:
Studio Braun war zuerst da.
Und ist nun wieder back… in Zwerchfell!

Rocko Schamoni, Heinz Struck und Jacques Palminger sind nicht Paul Panzer, Helge Schneider oder Eva Hermanns purer Ernst.
Nein. Sie sind Studio Braun!

Hamburgs finest Lachanfall! Stefan Raab himself sogar gab zu: „Ich hab echt viel von euch geklaut.“ Die Begründer des Telefonterrorismus wählen nun eine richtig geile Nummer, um euch zu entertainen.

20.000 Jahre Studio Braun ist gerade jetzt für euch als DVD draußen und drinnen zu kriegen. Könnte auch sein, dass euch Rocko, Heinz und Jacques selbst mit einem Eimer auf dem Kopf von ihrem Callcenter aus anrufen, um euch das Ding anzudrehen.

Wir können nicht davon abraten, denn der Verbraucherschutz hat hier auch keine Lösung mehr parat. Tja. Warum auch? Das Prädikat der DVD ist jedenfalls: psychisch krank.

„Stoppt den Wahnsinn!“ hört man es immer wieder jaulen. Ich versteh das. Ist ja auch ziemlich sicko-weird das ganze. Also auf gut deutsch: Echt abgefahren! Über Jahrtausende hinweg auf Video gesammelte Clips und Liveshows werden zusammengefasst von den so genannten Berliner Gesprächen.

Der Host und Schauspieler Josef Ostendorf steht mit dem Trio, das sich nach Klappentext als „androgyne Grandseigneure des humoristischen Hochadels“ tadelt, selbst kurz vor dem intellektuellen Schafott und kann einem besonders Leid tun. Aber auch wir leiden – unter Lachkrämpfen und unter schlechtem Geschmack, wenn mal wieder einer der Jungs anfängt zu singen oder eine vertierte Lesung hält. Also ich hab’s mir angekuckt. Und mal ganz ehrlich, die spinnen!

Studio Braun – 20.000 Jahre/Ein Jubiläum feiert Geburtstag (Diamond Edition)

Leon Mabu // 28.11.2007

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽