Mr. Untouchable – Der Drogenpate von New York

MR. UNTOUCHABLE – DER DROGENPATE DER BRONX – Auf DVD und Blu-ray DiscEr kam, sah und verriet Freunde und Geschäftspartner: Leroy Antonio „Nicky“ Barnes alias Mr. Untouchable.

Als Ex-Junkie stieg er auf, um eines der berühmtesten Drogenimperien New Yorks aufzubauen.

 

Mit seinem Cover auf dem New York Times Magazin im Juni 1977 als selbstzufriedener, überheblicher Gangster, dem niemand etwas ankreiden kann, zog Leroy Barnes sogar den Zorn des damaligen US- Präsidenten Jimmy Carter persönlich auf sich.

Als „Al Capone von Harlem“ ging Barnes in die Drogengeschichte Amerikas ein. Zusammen mit seinem „Council“ regierte er das Heroin-Geschäft der 1970er und verdiente bis zu 70 Millionen Dollar jährlich.

Für die afro-amerikanischen Bewohner New Yorks wurde Barnes zum Ghetto-Superstar.

Er ist hochintelligent und gebildet.

Zu seinen Vorbildern zählt Kapitän Ahab aus Herman Melvilles Literatur-Klassiker „Moby Dick“. Das politisch-philosophische Werk „Der Fürst“ von Niccolò Machiavelli ist nach eigenen Angaben die Grundlage für seinen Erfolg.

Doch Barnes ist vor allem einer der skrupellosesten Verbrecher in der US-amerikanischen Geschichte. Tausende Drogentote hat er auf dem Gewissen und auch einige Auftragsmorde. Wegen eines Verkehrsdeliktes kann die Polizei ihn letztendlich fassen und im Januar 1978 wird er lebenslänglich ohne Aussicht auf Bewährung verurteilt. Seit 1998 lebt er mit einer neuen Identität im Zeugenschutzprogramm der USA.

Für den Dokumentarfilmer Marc Levin rekapitulieren Barnes und einige seiner engsten Gefährten seinen Aufstieg und Fall als “Mr. Untouchable”: Leroy “Nicky” Barnes ist der erste schwarze Pate von New York.

In den 1970er Jahren vom Heroinabhängigen aus kleinsten Verhältnissen steigt er auf zu einem der berüchtigsten Drogenbosse der US-Geschichte. Er prägt das Urbild des glamourösen, schillernden Gangsters. Seinen Reichtum und seinen Erfolg stellt er ungeniert öffentlich zur Schau. Sein Aufstieg ist die Kehrseite des amerikanischen Traums und ein Alptraum für die amerikanische Gesellschaft. Als er schließlich dingfest gemacht werden kann und lebenslang in den Knast wandert, packt Barnes nach wenigen Jahren gründlich aus.

Er liefert Dutzende Weggefährten einschließlich seiner eigenen Ehefrau ans Messer. Dafür kommt er nach 21 Jahren Haft frei und lebt heute unerkannt irgendwo in den USA.

Soweit die offizielle Beschreibung der Doku.

Mir fiel eher auf dass die ganze Dokumentation ziemlich wirr daherkommt, ohne Erzählstrang oder roten Faden. Nicky Barnes mag bei den Kids damals ein Held gewesen sein – dass man einen skrupellosen Heroindealer, der seine eigenen Leute ausgebeutet hat, im nachhinein so verherrlicht will sich mir nicht erschliessen.

Das ganze hat trotz der tollen Bilder und dem Sound  von James Brown, Isaac Hayes und Bootsy Collins aus den 70ern ein bißchen Geschmäckle hinterlassen. Ein gewisser Touch Sensationsgeilheit und “Blut&Sperma” Journalismus drängt sich da schon auf.

Schade eigentlich.

Mr. Untouchable

Der Drogenpate von New York

Auf DVD und Blu-ray Disc

USA 2007 FSK 16 DVD

Mr. Untouchable Der Drogenpate von New York Auf DVD und Blu-ray Disc USA 2007 FSK 16 DVD:

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.