Dokutime: 24h Stunden Berlin. Ein Tag im Leben von Ricardo Villalobos…

ricardovillalobos-24hberlin
24h Berlin – ein Tag im Leben der Hauptstadt ist bisher die längste TV-Produktion in der Geschichte des Fernsehens. ARTE und der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) zeigten am 05. September 2009 dieses Fernsehprogramm der besonderen Art.

Die Dokumentation „24h Berlin – Ein Tag im Leben“ ist somit einzigartig in der Geschichte des TV´s. Eine 24stündige, in Echtzeit erzählte Dokumentation, die am 5. September 2009 ab 6 Uhr morgens auf Sendung ging.

12 Monate sorgfältige Recherchearbeit gingen diesem einzigartigen Projekt voraus. 80 Drehteams wurden zusammengestellt, namhafte Regisseure wie Rosa von Praunheim, Romuald Karmakar, Volker Koepp und Andres Veiel, aber auch talentierte Newcomer wie Hanna Doose, Sebastian Heidinger und Ana Felicia Scutelnicu konnten für die Mitarbeit gewonnen werden.

Sie alle waren 24 Stunden lang in Berlin unterwegs, filmten Menschen, Kulturen, Stadtansichten, Milieus. Den Film Kurzfassung dazu gibt es in der ARD Mediathek. Die komplette 24h Doku wird ab und an online auch wiederholt. Die Themen Ricardo und das Berghain, zeigen wir Euch hier in einer Zusammenfassung.

Chips raus und viel Spaß damit!
__________________

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽