Atemberaubend gelingt es dem Israeli Chaim Avital, clubtaugliches und somit Peak Time mit emotionaler, tiefer Musik zu verbinden. Diese neue Richtung geht er konstant wie mit einem Stock, mit dem er zu zaubern vermag und schlägt eine subtile, orientalische Note hinein in seine House-Vibes.


Er tut dies bewusst, um einen neuen Mood zu beschwören: Mit einem einzigartigen Gespür für suggestive Melodien formt der Act aus Tel Aviv euphorische Glücksmomente konventioneller Clubmusik zu extravaganten Pop-Songs. So forciert er einmal mehr Clubmusik zu einem Up-to-date und aktualisiert unsere epochale Wahrnehmung von Musik 2011.

Ein Überblick: “Rain”, der Opener des Albums, klingt wie ein sanfter, sommerlicher Regenschauer, der gewollt auf uns nieder prasselt. Die Emotionen gehen weiter. Der innige Gesang von Meital De Razon trifft in der ersten Singleauskopplung “U & Eye” direkt ins Herz. Und “Everything” besticht durch gleißende Strings und hitzige Chords und entwickelt sich zum elementaren Clubtrack einer housy Peak Time – doch nie werden die Feelings von Clap und Bass verdrängt.

Das lang erwartete Debütalbum erfährt sein Release auf BPitch Control, 14ter Februar.

Drei lange Jahre arbeitete Chaim an einer Zusammenfassung seines Ichs.
11 Tracks erzählen nun die Geschichte „Alive“.

Unser Interview mit Chaim Avital findet ihr hier.

Chaim
Alive
BPitch Control









CD
01. Rain
02. U & Eye feat. Meital De Razon (Radio Edit)
03. Everything
04. Wish feat. Snax
05. Love Rehab (Album Version)
06. Runaway Frequencies
07. Don’t Shout
08. Who Said What
09. Naturalness
10. Popsky
11. People Can Talk

2 Responses

Leave a Reply

Your email address will not be published.