Andy’s Echo ist seinem Geheimtipp-Status schon beinahe entwachsen. Der Live-Act aus Hamburg, der 2020 sein Release-Debut auf 3000Grad/Acker releast hat, dürfte in der Szene den Meisten ein Begriff sein. Zu sehen war er unter anderem auf dem Dockville Festival, auf dem Reeperbahn Festival, dem 3000Grad Festival, Virtual Burning Man sowie in Clubs wie dem Übel und Gefährlich, Ritter Butzke oder auch Mensch Meier.

Auch mit seinem letzten Live-Set, welches die Crew Brøkebutlive in Hamburg aufgenommen hat, spielte sich Andy’s Echo in viele neue Fanohren. Die Besonderheit seines Sounds liegt nicht zuletzt in der Kombination aus Live Instrumenten, seinem Gesang und melodischen Synths sowie clubbigen Drum-Arrangements.

Nun meldet sich Andy’s Echo mit seinem Release auf KATERMUKKE zurück und überzeugt mit seiner Single FIRE auf ganzer Linie. Es fusionieren leichtfüßig Melodic House & Techno mit Indie-Dance Elementen und Indietronica. Teils lässt die Stimme von Andy’s Echo sogar an einen jungen Dave Grahan denken. Gekonnt inszenierte Breaks und die berauschende E-Gitarre machen darüber hinaus FIRE zu einem schweißtreibenden Release, welches noch mit einem druckvollen Dirty Doering Remix abgerundet wird.

Andy’s Echo – Fire (KATERMUKKE) bei Spotify & Beatport

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.