Poetische Texte mit clubbigen Beats. Dafür stehen 2Raumwohnung seit fast 20 Jahren, was sie auf ihrem aktuellen Album auch wieder zeigen, zu dem es jetzt einen neuen Remix gibt.

Der Sound von Inga und  Tommi entwickelt sich seit den frühen 2000ern immer weiter und behält trotzdem immer seinen eigenen Klangcharakter, der ihn unverwechselbar macht. Zeitlos nennt man sowas wohl unter Musikkritikern. Was damals mit Sexy Girl oder Melancholisch schön angefangen hat, fand im letzten Jahr mit dem Album „Nacht und Tag“ seine Fortsetzung. Um nicht alle Karten auf die eigene Innovation zu setzen, werden jetzt zehn Tracks vom Album geremixt und zur Jan Oberlaender Interpretation von „Ich bin die Bass Drum“ gibt es auch ein schönes Video:

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.


Der Text der Nummer hört sich an wie eine Liebeserklärung unter Ravern: „I’m the bassdrum, you’re the bass“ und Jan Oberländer sorgt mit seinem dicken, basslinelastigen Remix für den nötigen Drive und die Gänsehaut bei so einem Statement. Alle die bisher noch nicht die Gelegenheit hatten, die Produktionen und Remix von Jan Oberländer zu hören, werden das jetzt garantiert tun. Auf seinem Soundcloudchannel gibt es jede Menge Musik zum Anhören und auch sein Tourkalender ist in den kommenden Wochen mit Gigs von Wien bis Berlin gut gefüllt-