Roots Manuva, Busdriver, MF Doom, Diplo, TY, und, und, und…
Und „Well Deep“, so lautet der Titel dieser Doku und auch der, der dazugehörigen Platte, ist wohl der beste Name, den man hierfür wählen konnte.

Videos und I-views aus dem Untergrund Big Dadas, zeigen uns alle MCs und somit die exklusiven Signings des Recordlabels von deep bis banging lyricists, famous to infamous legends – vergleiche man den zu Recht gehypten Manuva und TY „as one of a rookie“.

Vom Two-Step-Rap eines Busdrivers bis zum gittarrenverzerrten Hook-Spitting von NMS ist alles dabei, was man open-minded rufen kann. Man könnte es fast schreien, wenn man auf der Strasse mit den Headphones läuft und diesen Sound genießt. Yeah!

Ohne an Form zu verlieren und ohne sich zu beschränken, bilden diese Dada Acts eine Einheit – eigene Styles, individuell, mit Hintergrund und ohne We-Sale-Out-Fame; mit mehr Grund zum Untergrund.

Ein Rückblick zum Anfang Big Dadas und der Schritt ins Jetzt: Wie ein Tagebuch, mit bewegten Bildern versehen, wirkt „Well Deep“ inklusive Hip Hop Sound deluxe.

Wir danken für alte Dejavues und neue Incomigs: Big Dada Records schenkt uns zum zehnjährigen Jubiläum dieses Unikat auf Bild und Ton.

Nun, alleine schon die Platte war ein Meilenstein.
Nach der Platte folgte die DVD.
Die DVD ist hier.

Various Artists – Well Deep: 10 Years of Big Dada Recordings

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽