Marco Bailey ist mit einer neuen Platte am Start! Der DJ, Produzent und Labelbetreiber ist das prominentste Aushängeschild der beglischen Technoszene und mit seinem Label “MB Elektronics” weltweit bekannt.

Marco Bailey Pere Lachaise

Marco Bailey “Pere Lachaise”

Marco ist einer der erfolgreichsten Technoacts auf der ganzen Welt und sein Terminkalender mit Bookings überall in Europa, Asien und Südamerika ständig knallvoll gefüllt. Dazu betreibt er noch sein Label MB Electronics, auf dem regelmäßig befreundete Kollegen wie Tom Hades, Mark Reeve und Redhead releasen und irgendwie schafft er es dann auch selbst zwischendurch noch ins Studio. Das Ergebnis seiner Studioarbeit gibt es jetzt endlich mal wieder auf Vinyl gepresst auf seinem neuen Release “Pere Lachaise”. Wir haben mit Marco einen kurzen Talk gehalten, in dem er uns ein bisschen was zur Veröffentlichung erzählt hat.

Das Release ist für mich eine typische MB Elektronics Platte. Unser Sound ist immer deeper und düsterer Techno, der die Leute konstant zum tanzen bringen soll.

Neben dem Original-Mix von Marco selbst, gibt es auch zwei Remixe von Rod, über den wir bisher noch nicht so viel wussten. Sollten wir aber, wie uns Marco kurz klar stellt:

Rod ist eine richtige Ikone. Er hat früher schon einige Tracks auf Drumcode rausgebracht, jetzt auch auf Ben Klocks Label Klockworks und er spielt regelmäßig im Berghain.

Die kleine Bildungslücke ist also geschlossen und wir werden uns mal etwas näher mit Rod beschäftigen. Als weiteren Track gibt es noch einen Remix von Raphael Dincsoy aus Stuttgart. Der ist in seiner Heimatstadt eine der umtriebigsten Figuren der Szene und auch Booker im Club Lehmann, wo Marco Bailey regelmäßig auflegt:

Ich mag das Lehmann in Stuttgart und habe dadurch sehr viel mit Raphael Dincsoy zu tun. Er produziert auch sehr coole Tracks und Remixe, von denen ich die Nummer auf Sleaze zum Beispiel schon seit zwei Jahren spiele. Rapha ist also ein guter Freund und auch ein super Künstler, von daher habe ich ihn gerne gefragt, mit dabei zu sein.

Wir freuen uns über den coolen, straigthen Sound und auch darauf, Marco bald mal wieder live im Club zu hören, wenn er aus Südamerika zurück ist!

Leave a Reply

Your email address will not be published.