Der Wahlberliner Falko Brocksieper meldet sich mit „Frantic Formula“ eindrucksvoll auf dem Kölner Traditionslabel Treibstoff zurück und präsentiert uns vier Tracks erster Güte.

Den Start macht der Titeltrack „Frantic Formula“.
Eine druckvolle Bassline setzt sich in Bewegung, bevor sich verspielt kos- mische Synths hinzugesellen und den Hörer immer weiter in ihren Bann ziehen. Kurze Zeit später findet man sich wieder in einer Welt der Melodien, weich gebettet auf Brocksiepers Klangteppich, auf dem man sich die Schwerelosigkeit nur allzu gut vorstellen kann.

Hört sich schon fast episch an und das ist diese Nummer auch. Hymnenalarm!

Bei „One Chord Wonder“ ist der Name Programm.
Lockerer Detroit House für die frühen Morgenstunden der zum Tanzen animiert und alles andere als cheesy wirkt.

Mit „Desirata“ auf der Flipside sowie „Reef“, gibt es noch äußerst funktionale Tracks obendrauf die vielseitig einsetzbar sind und dieses großartige Release abrunden.

(sm)

Leave a Reply

Your email address will not be published.