Wenn es eine Jahreszeit für Housemusic gibt, dann ist es der Sommer! Hier kommt der passende Mix dazu.

Ganz klar, Housemusic wird das ganze Jahr über gehört, DJs legen das ganze Jahr über Housemusic auf und überall auf der Welt wird das ganze Jahr über zu Housemusic gefeiert. Wenn sich die Sonne dann aber im Frühling immer öfter blicken lässt, nimmt auch die Zahl der neuen House Veröffentlichungen zu, die uns daran erinnern, dass der Sommer vor der Tür steht. Die Basslines werden dann wieder grooviger, die Percussions werden ausgepackt und die Vocals dürfen wieder aus ihren dunklen Kellerlöchern kriechen. Was uns in den letzen Wochen für schöne, fröhliche, ibizenkische Releases erreicht haben, gibt es hier für euch im Partysan Summer House Mix.

Love Harder1. Mercury – Vibin

Unser Mix startet mit „Vibin“ von Mercury, der auf dem gerade erschienen Ibiza Sampler 2014 vom Label Love Harder vertreten ist. Die Münchner haben der wunderschönen Insel einen ganzen Sampler mit 15 Produktionen gewidmet, die uns den Sommer und die guten Vibes aus Ibiza direkt ins Ohr bringen.

 

 

Partysan Summer Tunes Mix2. Adam Stacks – AEI

Der zweite Titel auf dem Partysan Summer House Mix kommt von Adam Stacks. Der Mannheimer DJ und Produzent ist gerade mit seinem neuen Label Beans & Bacon an den Start gegangen und hier gibt es auch direkt die Katalognummer 1. Damit ihr euch auch visuell einen Eindruck von Beans & Bacon verschaffen könnt, ist das Cover von Adams EP auch das Titelbild unseres Mixes.

 

George Morel3. George Morel – Are You Tripping (Manuel De Lorenzi Remix)

Auf einem guten Mix wird immer viel neue Musik von frischen Produzenten präsentiert, es dürfen aber auch Legenden der Szene nicht fehlen. George Morel meldet sich in diesem Sommer mit einer Veröffentlichung auf Groove On zurück, die neben dem Originalsong und einer Bearbeitung von George Morel noch den Remix von Manuel De Lorenzi im Paket hat, der richtig gute Sommerlaune verbreitet.

 

Matthias Staller4. Matthias Staller – All My Love 4 U

Für coole Housemusic steht seit einem Jahr das Label Palms & Flamingos. Schon der Name zeigt, dass hier ausschließlich gute Laune-Sound veröffentlicht wird, den man sich am besten unter Palmen zu Gemüte führen sollte und genau da passt auch die neue EP von Matthias Staller dazu.

 

 

Mat.Joe5. Mat.Joe – Way Too Bad

Mit Mat.Joe’s „Way Too Bad“ nimmt der Partysan Summer House Mix langsam an Fahrt auf. Schon vor ein paar Wochen ist der Track der beiden Berliner auf OFF Recordings veröffentlicht worden und hat uns damit schon im April auf den kommenden Sommer vorbereitet.

 

 

Pele Shawnecy6. Pele & Shawnecy – Flow

Auch ein Terminal M-Track ist auf unserem Mix gelandet. Bei Monika Kruses Label denkt man zuerst wahrscheinlich nicht an direkt House, sondern eher an treibende Technoproduktionen, aber Pele & Shawnecy belehren uns hier eines Besseren! „Flow“ macht seinem Namen alle Ehre und steckt mit der rollenden Bassline und den fast schon Reggae-ähnlichen Rhythmen voller Groove und Energie.

 

Solomun7. Solomun – Friends

Die neue Produktion vom Chef von Diynamic Music kommt Ende August auf dem an Diynamic angeschlossenen Label 2DIY4 und reiht sich damit direkt in die Veröffentlichungen der Adana Twins oder Stimming ein. Solomuns Track „Friends“ ist eine Hommage an den Sommer, mit melancholischen Akkorden und einer schönen Melodielinie, die auf jedem Openair 2014 die Arme in die Luft bringen wird!

 

Jonas8. Jonas feat. Sons of Aoide – Weird Thing (Dub Mix)

Der Track von Jonas ist die deepste Nummer auf unserem Summer House Mix. Auf dem Stuttgarter Label Kowalski Music (das zum gleichnamigen Club gehört) liefert er eine pumpenden, stampfende Nummer mit einer düsteren Bassline, mit der Hot Since 82 seine wahre Freude haben wird.

 

 

Frag Maddin9. Frag Maddin – One Hand

Wie die Faust aufs Auge passt das neue Release von Frag Maddin auf Definition:Music. Auch hier geht es eher deep zur Sache und die gesprochenen Vocals und die flimmernden Mitten ziehen das Teil in eine ganz mystische, hypnotische Richtung.

 

 

Monkey Maffia10. Monkey Maffia – Gladis

Gebrochene Beats, Pianoakkorde und weibliche Vocals versetzen einen bei „Gladis“ von Monkey Maffia ins Ibiza der 90er Jahre zurück. Dass die Numer einen gewissen Retrocharacter hat ist sicher kein Zufall, denn sie wird Teil der FAT SIX 10-Compilation sein, die im August erscheint und mit der die Crew von Freude am Tanzen in diesem Sommer ihr 16-Jähriges Jubiläum feiern wird!

 

Love Harder11. Wegert & Green – Away

Als Rausgeher aus dem Partysan Summer House Mix gibt es noch mal einen Track vom Love Harder Ibiza Sampler, aus dem auch der erste Track unseres Mixes war. Wegert & Green schicken euch mit Away entspannt weg von eurer Stereoanlage in die Sonne!

 

 

 

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽