Bereits die Ankündigung einer Fairmont-Maxi auf Border Community war eine Überraschung.


Und tatsächlich lassen die zwei neuen Tracks, komplettiert durch zwei Tools, wirklich aufhorchen: Waren Jake Fairleys Releases als Fairmont in der frühen Veröffentlichungsgeschichte von Traum noch dubbige Minimal-Affären mit einem Pop-Feel, erstaunt Fairley einen hier mit einer sehr pointierten Interpretation der BC-Definition von Trance.

Gazebo ist schon seit Monaten in Sets von James Holden zu hören und wirkt, wie genau dafür produziert: Fairley fächert die Progressionen im Dialog eines singulären, bleepigen Elements mit einem Stringbackground, dessen Tonlage eher Cello als Violine ist, so zwingend auf, dass auch ravige Momente wie eine vereinzelte Snareroll, eine kurze Acidpassage oder eine sirenenartige Spur auftauchen können, ohne dieses traumwandelnde, melodietrunkene Gewebe zu zerreißen.

Gilt letztlich auch für das deepere Gazelle und sein Downtempo-Tool: Die sweeteste Auferstehung des Jahres.

Auch toll: die BC Colouring Competition auf der Homepage.

Fairmont Gazebo Gazelle Border Community

Leave a Reply

Your email address will not be published.