Die Crew von NIGHTOWL verdient ihr Geld normalerweise damit, Tickets für Events zu verkaufen. Jetzt gibt es aktuell leider keine Events und anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, nutzt NIGHTOWL seine Infrastruktur und supportet die Clubs und Nightlifemacher.

Die Idee für ein innovatives Ticketportal mit zugehöriger App hatten die drei Freunde Michel Greif, Michael Swoboada und Sascha Roth schon lange, jetzt sind sie vor ein paar Monaten mit NIGHTOWL richtig an den Start gegangen. Das Netzwerk wurde stetig ausgebaut und an neuen Features für die App getüftelt, leider bringen die Corona-Einschränkungen das Projekt jetzt erstmal ein bisschen zum Stillstand:

Uns trifft diese Krise sehr hart. Von heute auf morgen ist unsere Haupteinnahmequelle komplett weggebrochen. Dadurch ist es natürlich auch schwer für uns unsere Entwicklung der App weiter zu finanzieren. Aber wir werden die Krise vermutlich gut überstehen. Sorgen machen wir uns eher um das Nachtleben an sich, da sehr viele Clubs schon vor der Krise mit beispielsweise steigenden Mietpreisen zu kämpfen hatten. Dadurch wird es für die Clubs immer schwerer, profitabel zu bleiben. Die derzeitige Corona-Krise verschlimmert das ganze zusätzlich. Aus diesem Grund haben wir eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Partygäste können in unseren Ticket-Shops verschiedene Beträge spenden, welche dann direkt an die Clubs & Local Heroes (DJs) weitergegeben werden. Bei diesen Spenden haben wir uns dazu entschieden, auf unseren Anteil der Vorverkaufsgebühr zu verzichten – und nur der Payment-Anbieter erhält seinen Anteil. In dieser schweren Zeit sollte die gesamte Szene zusammenhalten, um das so wichtige Überleben zu sichern. Eine Gemeinschaft ohne Nachtleben und Clubs würde kulturell eine große Lücke entstehen lassen. Das gilt es zu verhindern.

Hinter dieser Spendenaktion stehen zwei große Beweggründe. Die Macher von NIGHTWOL kommen alle aus dem Nightlife, wodurch ihnen das Thema sehr am Herzen liegt, zum anderen kann ihre Marke und ihre App sich nur weiterentwickeln, wenn das Nachtleben durch die aktuelle Kriese nicht zu Grunde geht. Und für die Weiterentwicklung haben Michel, Michael und Sascha schon Ideen und Visionen:

Bisher kann unsere App “nur” Tickets scannen und ist aktuell eigentlich nur für Veranstalter interessant. Wir arbeiten aber seit einiger Zeit intensiv daran, unsere App um weitere Features für Partygäste zu erweitern. Wir möchten, dass NIGHTOWL die erste Anlaufstelle wird, wenn es um die Themen Nightlife und Musik geht. Du kannst deine Lieblings-Acts, Veranstalter oder Clubs folgen und verpasst somit keine wichtigen Events mehr. Ein zentraler Teil unserer App ist das Gewinnspiel-Feature. Hier könnt ihr mit ein bisschen Glück Tickets für eure Lieblings-Events gewinnen. Darüberhinaus werdet ihr die Möglichkeit haben euren Musikgeschmack in eurem Profil zu hinterlegen. Auf diese Weise bekommt ihr nur die Events angezeigt, die zu euch passen. Wir denken auch über eine Möglichkeit nach, wie ihr durch regelmäßiges feiern gehen, Geld sparen könnt.

Das sind die Features, die NIGHTOWL für Raver interessant machen und auch für Veranstalter soll das Geschäftsmodell fair und ansprechend sein:

Wir sind der festen Überzeugung, dass übertrieben hohe Vorverkaufsgebühren heute nicht mehr zeitgemäß sind. Unsere Konditionen sind daher möglichst günstig und liegen bei nur 3,3% + 0,65€. Desweiteren bekommen Veranstalter nach dem Launch unserer App auch die Möglichkeit Werbekampagnen zu ihren Events zu platzieren. Uns ist hierbei auch wichtig, dass es in unserer App keine Werbung geben wird, die nicht nicht unmittelbar mit dem Thema Nightlife und den Interessen des Nutzers zu tun haben. Das löst eines der großen Probleme von Veranstaltern, die mit ihren Werbekampagnen auf Facebook und Instagram auch gegen große Konzerne wie VW oder Redbull antreten müssen. Dadurch leidet natürlich die Reichweite und Sichtbarkeit der Kampagnen.

Wir hoffen, dass ihr bald wieder die Möglichkeit habt, die App und die Features ins Nachtleben einzubringen! Und bis dahin vielen Dank, für die Support-Aktion an DJs, Club und Veranstalter!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.