Mal wieder total verspult, den Kopf in den Wolken und energetisch nicht ganz ausgeglichen? Das Wochenende mal wieder viel zu lang oder viel zu kurz gewesen? Mit diesen Neuveröffentlichungen ganz unterschiedlicher Genres kommen Körper und Geist optimal in Einklang. Unter anderem grandiose Musik von Moderat, Maxence Cyrin, Röyksopp und Jon Hopkins

Röyksopp & Alison Goldfrapp – Impossible (Dog Triumph)

Röyksopp melden sich mit „Impossible“ und dem Gesang von Alison Goldfrapp zurück. Ein verträumter und zugleich Energie geladener Track, der durch die Vocals und viel Liebe zum Detail getragen wird. Musik voller Seele.

 

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.


Jon Hopkins – A Gathering Of The Tribe (Domino)

Jon Hopkins hat einen neuen Track mit dem Titel „A Gathering of the Tribe“ veröffentlicht. Obwohl er nicht direkt mit dem letztjährigen Album „Music for Psychedelic Therapy“ zusammenhängt, stammt er aus demselben Klang-Universum. Musik berauschend schön und vollkommen ohne Rhytmus-Sektion.

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.


Maxence Cyrin – Melancholy Island (Warner Classics)

Nicht nur auf Grund seiner früheren Veröffentlichungen auf dem Label von Laurent Garnier ist Maxence Cyrin ein bekannter Name aus der Hauptstadt Frankreichs. Auch durch seine Solopiano Coverversion von Where is my mind der Pixies, welche in verschiedenen Fernsehproduktionen Eingang fand, erlangte er weltweit eine große Fangemeinde und Millionenfache Plays auf den Streaming Portalen.

Sein neues Neo-Klassik Album Melancholy Island basiert auf Piano und minimalem Einsatz von Synths – wodurch ein herrlich stimmungsvolles Gesamtpaket entstanden ist. Einer Reise gleich nimmt uns der Pianist mit durch das verregnete Paris, sonnige Strände Portugals und verschlafene Atlantik-Inseln.

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.


Moderat – Fast Land (Monkeytown Records)

Hinter Moderat stecken Modeselektor [Gernot Bronsert + Sebastian Szary] und Apparat [Sascha Ring]. Schon als eigenständige Acts kaum zu toppen, schaffen sie es doch im Zusammenschluss stets epische Produktionen an den Tag zu legen, die immer wieder auch kritisch mit dem Ist-Zustand unserer Welt umgehen. So auch in ihrem neusten Werk, das von einem eindrucksvollen Musikvideo begleitet wird.

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.


Derun – Kaunos (3000Grad)

Grenzüberschreitend, immersiv, warm, verträumt, treibend, weit und offen. Alles gute Beschreibungen fürden Sound von Derun, aber ein Wort trifft es noch besser: Menschlich. Mit seiner Kaunos EP lässt uns dasDuo eine neue Art der Weltkultur erleben, in der es keine Rolle spielt wo wir herkommen oder wo wirhingehen, was wir erreicht haben oder wonach wir streben.

Im bewegenden Spiel des Grooves dürfen wireinfach nur sein. Stilistische Akzente und harmonische Kontraste zu diesem sinnstiftenden Erlebnis finden wir in den Remixen von Pophop und Lannka, die uns auf eine jeweils andere Weltreise schicken. Und mit etwas Glück auf wieder behutsam nach Hause begleiten. Dabei beflügelt vor allem der bunte Remix von Pophop ungemein.


Bonfante – Fallen Stars (A Tribe Called Kotori )

Aktuell landet die in Spanien geborene und in Deutschland lebende Produzentin Bonfante bei A Tribe Called Kotori. Die Mitbegründerin von Kamai Music und Bewohnerin von 3000Grad, die an den warmen, sanften, traditionellen Klängen ihres Heimatlandes geschult ist, fügt sich mit der balearisch angehauchten „Fallen Stars“-EP in den Label Katalog ein.

Eine dreiteilige Ode an einen langsameren, sanfteren und gefühlvolleren Lebensstil und einen Mix aus verschiedenen Rhythmen. Genau die richtige Musik also, um wieder in die Spur zu kommen.

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.