Seit mehr als einem Jahrzehntveröffentlicht der spanische DJ und Produzent Pablo Bolívar nun schon Musik und blickt dabei auf internationalen Erfolg. Sein Debütalbum aus 2006 mit dem Titel Anjanas ebnete den Weg für seinen melodischen, hypnotischen und faszinierenden Techno-Stil, welcher im Laufe der Jahre zu einem Synonym für seinen Namen geworden ist. Eine Mischung aus Ambient und technoiden Elementen macht Pablo Bolívar zu einem herausragenden Künstler und seinen Output so einzigartig.

2009 veröffentlichte Pablo seine von der Szene gefeierte LP „Recall“. Mit diesem Album knüpfte er erneut an frühere Einflüsse wie Heiko Laux und ähnliche Artists an. Seitdem hat sich der Spanier mit weiteren Veröffentlichungen auf Curle Recordings, Desolat, Culprit, Einmusika, Moodmusic, Endless sowie seinen eigenen Labels Seven Villas und Avantroots seine Fangemeinde erweitert Remixe für Gui Boratto, Mario Basanov, When Saints Go Machine, Gorge, Parov Stelar oder Juana Molina angefertigt, um nur einige zu nennen.

Außerhalb der Musikproduktion hat sich der begabte Spanier einen Ruf für seine akribisch ausgearbeiteten DJ-Performances aufgebaut, bei denen er seine eigenen hypnotisierenden Techno-Cuts mit Platten kombiniert, die er bei seinen regelmäßigen Exkursionen beim Crate-Digging entdeckt hat, aber auch von anderen Künstlern wie Floating Points, Soulphiction, I:Cube und Vakula – moderne Namen, von denen er persönlich ein großer Fan ist.

Nun veröffentlicht Pablo Bolívar seine erste Single zum bald erscheinenden neuen Album. Mit „Dusk Light feat. Ben Preisinger“ schenkt er uns einen Track der reich an minimalen Texturen und raffinierten elektronischen Akkorden ist. Eine „Ode an die Synchronizitäten und komplexen Verhaltensweisen der Natur“. Die Single schafft es, eine organische und warme Atmosphäre zu schaffen, während sie beinahe ausschließlich rollende elektronische Instrumente und gefühlvolle Synthies verwendet.

Pablo Bolívar gelingt damit eine besondere Ankündigung für sein lang erwartetes nächstes Album „Framework of a Dream“ und zeigt erneut seine unglaublichen Qualitäten als Soundmagier im Studio.

Einen ersten Ausblick auf das Album gibt der spanische Künstler ebenfalls – man darf sich auf ein gelungenes Meisterwerk voller Liebe zum Detail freuen, welches ebenfalls auf seinem Label Sven Villas erscheinen wird.

SINGLE: „Pablo Bolívar – Dusk Light feat. Ben Preisinger“

ALBUM: „Pablo Bolívar- Framework of a Dream“ erscheint digital und als Doppel-LP am 21.05.2021

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.