Was würde man nicht alles geben, um endlich mal wieder ein Wochenende im Club durchzufeiern. Einfach ein paar gute DJs hinter den Decks genießen und sich vom Groove durch die Nacht treiben lassen. Gemeinsam mit Freunden und die es noch werden könnten eine gute Zeit verbringen. Corona und die Einschränkungen des Nachtlebens machen das aber leider seit einiger Zeit unmöglich und auch für die nächsten Wochen und Monate sieht es nicht gut aus.

Tatsächlich kommt da die Idee von LifeLive.io genau richtig um die Ecke. Das Berliner Start-up präsentiert ein neuartiges Konzept:  eine interaktive Streaming-Plattform, die es Usern erlaubt, nicht nur an einem gestreamten Live-Event – wie zum Beispiel einem schweißtreibenden Club-Gig – teilzunehmen, sondern eben auch mit anderen Nutzern via Live-Video-Übertragung zu sprechen. Denn genau das ist es ja gerade, was wir alle so schmerzlich vermissen – den Austausch mit anderen Gleichgesinnten.

Dabei werden die sich sehenden Zuschauer immer wieder neu zusammengewürfelt. So als würde man im Club immer wieder neue Gesichter sehen, während man von der Bar zu Tanzfläche fliegt. LifeLive bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, zwischen verschiedenen „Floors“ zu wechseln. Will man also aus dem Techno Bunker lieber auf den Housefloor, lässt sich das kurzer Hand umsetzen – insofern es das Programm der entsprechenden Veranstaltung anbietet.

Vor allem für die Eventbranche und das heruntergefahrene Nightlife bietet LifeLive als B2B Partner eine neue und spannende Umsatzmöglichkeit. Denn Events auf LifeLive können per Spenden oder auch Ticketsale refinanziert werden, auch um DJs und Live-Acts fair zu entlohnen.

Wir sind selbst Musiker. Wir sehen und spüren, wie schwer diese Zeit gerade um uns herum geworden ist. Viele Freunde von uns aus der Veranstaltungsbranche sind von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Gemeinsam wollen wir mit LifeLive einen Beitrag leisten, um diese Situation zu verbessern

erklären Daniel Breyer und Felix Reiter (Gründer LifeLife.io). Das nächste Live-Stream-Event „ElectroNite – Berlin meets Lyon. A German-French virtual Clubbing Experience“ wird vom „Centre Francais de Berlin“ am 29. Januar 2021 präsentiert, unter anderem mit der international bekannten Berliner Künstlerin „Mimi Love (Kater Blau)“ und dem DJ Duo Acado (TwinTown/Motek).

Weitere Informationen auch unter: www.lifelive.io

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.