11 Statements von Kollektiv Turmstraße

Kollektiv TurmstraßeChristian Hilscher und Nico Plagemann aus Lübeck und Hamburg machen immer mehr von sich Reden. Gerade ist ihr dicker Remix von Pele’s „Childhood’s End“ auf Connaisseur Supérieur in Heavy Rotation, kommt auch schon ein weiterer für David Keno’s & Francesco Passantino’s „Monosynth“ auf Keno Records, sowie nach ihrem Hit „Disconnect me“ – endlich eine neue Ostwind namens „Grillen im Park“


Am meisten fasziniert uns an unserem Job,immer noch…
„die Musik“??

Wenn uns jemand sagt, Techno sei tot, dann antworten wir…
„mit schweigen“??

Die besten Clubs sind für uns die in denen …
„es kein Dach gibt“??

Nach einem Gig möchten wir normalerweise am liebsten, …
„Wodka trinken und Tanzen…??

Da wo wir jetzt sind, wären wir niemals ohne..
„unsere freunde, die Turmstrasse in Wismar und Ronald Albrecht, danke“???

Es gibt Scheiben, die sich absolut nicht verbrauchen,
„zum Beispiel: Quo Vadis-G-Man ,Plastikman-Panikattack und der dritte Raum -Trommelmaschine.“?

Feiern macht uns immer noch Spaß, weil wir …
„die Wirkung von guten Cocktails Jahrelang unterschätzt hatten.??

Wenn ich wir einen anderen Job aussuchen müssten, würden wir am liebsten?
Nico : „die Wale retten“?
Christian: „Morüben in Skandinavien anbauen.“??

Elektronische Musik ist etwas ganz besonderes, weil es …
„uns immer noch fasziniert.“??

Berlin ist für uns ein Ort…
„wo Produzenten von den Bäumen wachsen“??

Hamburg/Lübeck ist für uns….
„Provinz mit Scharm…“