Italien gilt mit seiner legendären Club und Feierszene als einer der Vorreiter im Bereich Techno, was nicht nur an der Historie und an der Entwicklung von Italo Disco und späteren daraus entstandenen elektronischen Genres liegt. Eine ganze Reihe von DJs und Labels aus Italien kann heute längst zu den weltweit bekanntesten und führenden Künstlern und Imprints  gezählt werden.

Darunter auch der Italiener Fabio Neural, der in letzter Zeit vor allem durch Carl Cox massiven Support bekommen hat. Doch beginnen wir die Geschichte von vorn: Fabio Neural hat bereits im Alter von zarten 17 Jahren seine Leidenschaft für elektronische Musik entdeckt und startete mit ersten Mixversuchen auf zwei Plattenspielern. Erste Gigs in lokalen Clubs folgten, ebenso wie ein gewonnener DJ Contest auf Ibiza, der ihm erste internationale Aufmerksamkeit und Sets in Radiostationen wie Ibiza Global Radio, Sonica und Europa FM ermöglichten.

Bereits eine der ersten Produktionen von Fabio landeten in Pete Tong’s 500 Essential Mix –  ein Ritterschlag für den Italiener und Antriebskraft zugleich. Veröffentlichungen auf Labels wie Terminal M folgten ebenso wie auf Intec, TrueSoul, Ovum oder auch Sci+Tec. Die Produktionen von ihm landeten beinahe durchweg in den Plattentaschen der großen Techno DJs und wurden auf Festivals und in Clubs rund um den Globus gespielt. Doch nicht nur seine Produktionen reisten um die Welt auch Fabio selbst bekam immer mehr Engagements und spielte auf den Techno Floors, die die Welt bedeuten.

Mittlerweile kann man Fabio Neural wohl nicht mehr als Geheimtipp handeln – der Überflieger aus Italien ist längst auf internationalem Parkett angekommen und spielt in Locatiosn wie dem Egg London, Creamfields UK, Amnesia Ibiza, El Row Tenerife, Origen Fest & Cocorico‘ wo er die Ehre hatte, B2B mit Carl Cox aufzulegen – ein weiterer legendärer Moment der Karriere von Fabio Neural. Ganz aktuell erscheint seine neue Single auf Codex (Imprint von Spartaque) und eine neue Veröffentlichung auf Hot Creations steht in den Startlöchern.

Mehr Infos unter: www.fabioneural.com

Über den Autor

Martin liebt drückende Bässe, die nicht nur den Magen berühren sondern auch den Geist zum Tanzen bringen. Dreckige Clubs stehen generell oben auf der Liste, während der Hochglanzladen mit Glastheke eher unbesucht bleibt. Immer auf der Suche nach dem neusten Beat, dem frischen Groove und dem mitreißenden Sound schreibt Martin seit Jahren für unterschiedliche Musikmagazine und Blogs ohne dem großen Hype hinterherzulaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.