Der Sommer war lang und heiß und das hat Christopher Kah zu seinem neuen Album inspiriert. „Second Nature“ ist eine knackige Technoabfahrt, mit spannend arrangierten Tracks für alle Phasen eines guten DJ-Sets.

Wer öfter mal aufmerksam über unsere Seite surft, der dürfte schon gemerkt haben, dass Christopher Kah seit Jahren einer der kreativsten Technoköpfe in Europa ist. Er spielt als Live-Act, ist als DJ unterwegs und vor allem produziert er innovativen Techno, wie er uns zuletzt im Frühjahr 2018 mit seinem Album „Limited Ressource Vol.1“ gezeigt hat. Obwohl das Werk guten Anklang fand und viel Support erzeugt hat, ist Christopher direkt wieder ins Studio und hat im Sommer das Album „Second Nature“ produziert, das jetzt bald veröffentlicht wird.

Es ist Techno

Auf „Second Nature“ zeigt Christopher Kah alle Facetten von Techno, die komplett drückend und deep, aber auch flächig und hypnotisch sein können. Manche Künstler erkennt man sofort an ihrem spezifischen Sound, die Arbeit von Christoph zeichnet sich eher durch ihre Vielfältigkeit aus. Wenn man das Album mit bekannten Klängen beschreiben müsste, könnte man es als eine Mischung aus Anthony Rother, Pan-Pot und Marco Bailey beschreiben, aber warum auch, es ist einfach das Werk von Christopher Kah. Hier schon mal ein kleiner Teaser zum Album, viel Spaß, wenn es dann komplett zu hören ist.

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte, um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube-Servern geladen, aber nicht von YouTube verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Nach dem Anklicken des Play-Buttons kann und wird YouTube jedoch Informationen über Sie sammeln.