Tech-Talk oder auch Fach-Chinesisch mit Tony Rohr

H-Productions

Tony ist ein echter Producer.
Ein Technikfanatiker, der stets fortschrittlich denkt und immer die neuesten Tools und Gimmicks ausprobieren muss.
Aktuell ist Tony regelmäßig in der Presse. Sei es mit seinem Album Oddlantik Avenue, auf Cari Lekebusch's H-Productions, den dazugehörigen Remixes, die vor kurzem erschienen,oder eben seinen wie gewohnt fetten Clubtracks auf Labels wie Clink, Sleaze, Rompecabeza usw.

Techno DJ und Producer Tony Rohr aus New York

Wie ihr seht, gibt es also unzählige Gründe, sich mit Tonyzu unterhalten.
Jetzt aber viel Spaß mit unserer neuen Rubrik „Fachchinesisch“...

Hi Tony, gib uns doch bitte einen kurzen Einblick in deinStudio. Was für Equipment benutzt du? (Recording / Synthesizer/ Software / Effects / Monitoring & Headphones)
Fürs Recording habe ich eine modifizierte Black Lion Audio (http://www.blacklionaudio.com) Soundkarte. Es war die MOTU 828mkII, aber jetzt ist sie gepimpt und wie eine Soundkarte auf Steroiden. Meine Synths und Maschinen sind der Nord Lead II, Nord Modular (welche ich ständige benutze) Access Virus B, Korg MiniKorg, Korg ER-1 mkII, Elektron Monomachine, Elektron Machinedrum, Roland R8- MKII, Yamaha SU700 and die Native Instruments Maschine. Software: Ableton Live 8, Fruity Studio und eigentlich alles, was es von Native Instruments gibt… hahaha. Effects: Nur Software VSTs. Monitoring: Mackie HR824 (das Original, nicht die MKII), Mackie Big Knob, Mackie 1604vlz pro und Sennheiser hd 25-1 II Kopfhörer.

Nutzt du mehr analoge Geräte oder arbeitest du mehr mit digitaler Software?
Heutzutage produziere ich mehr am Computer. Aber wenn ich nicht den gewünschten Sound finde, dann schmeiße
ich auch mal die alten Maschinen an und dann bekomme ich sehr schnell was ich will.

Was ist dein aktuelles Lieblingstool ?
Mittlerweile wieder der Nord Lead2. Vor wenigen Jahren habe ich meinen verkauft. Daraufhin habe ich ihn sooooo sehr vermisst, das ich den von John Selway abkaufte als er sich von seinem trennen wollte. Hahaha! Ich liebe es! Wahrlich verrückte, metallische Sounds kommen aus dieser kleinen roten Maschine.

Wie fängst du einen neuen Track an? Hast du da ein Konzept oder jammst du einfach drauf los und schaust was dabei raus kommt?
Manchmal schreibe ich vor oder nach einer Show neue Ideen auf einen Notizzettel. Das sieht dann mehr aus wie „krickelkrakel“ oder Zeichnungen. Aber irgendwie muss
ich meine Ideen und Inspirationen ja festhalten. Wenn ich dann zurück im Studio bin, versuche ich die Idee von meinem Notizzettel, zu rekonstruieren.

Was würdest du einem Anfänger raten? Tipps für Einsteiger?
Versuch bloß nicht Musik zu kopieren (!) - nur weil der Stil oder Sound gerade angesagt ist. Macht was wirklich Eigenes. Jede Woche kommen hunderte Tracks raus, die sich alle gleich anhören.

Remixes oder Original? Produzierst du lieber eigene Originale oder machst lieber Remixes?
Keine Frage, ganz klar Originale !

DJ oder Live Act? Was machst du lieber und warum?
Seit kurzem verbinde ich beides! Ich nutze zugleich Ableton und Traktor mit meinem neuen MacBook Pro. Zusätzlich binde ich die Native Instruments Maschine mit ein. Und… BOOM! Haben wir eine super fette Mischung aus Live Act und DJ Set.

Tony Rohr > Oddlantik Avenue

Tony Rohr – Oddlantik Avenue Remixes!


by on Oktober 21, 2011

Kommentare

  1. [...] weiter mit noch mehr Platz für die ohnehin zahlreichen friedlichen Leute. Das Programm wird mit Tony Rohr aus New York oder Antti Rasi aus Finnland verzaubernd International und verspricht samt [...]

  2. [...] für extremes Homerunning in Offenbach am Meer. Hot Coffee Breaks werden am 12.11. serviert wenn TONY ROHR und TIM XAVIER ihr Monster-Hybrid-Live-Dj-Transformer-Performance Projekt ACB aka AFTERNOON COFFEE [...]

Antworten

MUSIC / VINYL / CDS / MP3

SHOW ALL