Die Einfachheit steckt meist im Detail. Das bekommen auch Anwender von Musiksoftware zu spüren.

Man muss nicht unbedingt ein hoch qualifizierter Studiomusiker sein, um eigene Songs zu erstellen. Günstige Einstiegsprodukte bieten mittlerweile viele Hersteller an. Am Ende heißt es auch hier: „Was gut ist,k setzt sich durch“. Sequel ist so ein Programm aus dem Hause Steinberg, das speziell auf die Bedürfnisse von Einsteigern zugeschnitten wurde. Drei Hauptmerkmale sind: Editing, Mixing, Recording. Mit dieser All-in-one Lösung wird eine leistungsstarker Audio- und Midi Sequenzer angeboten, der selbst im Preisverhältnis stark mithalten kann. Sequel 3 enthält mehr als 5.000 Loops und Sounds in höchster Studioqualität für die unterschiedlichsten Musikstile, übersichtlich sortiert in der MediaBay, Steinbergs bewährtem Media Management Tool. Mit mehr als 500 zusätzlichen Sounds rundet die integrierte Workstation HALion Sonic SE den hochwertigen Sequel Content ab. Eine kostenlose Sequel 3 Trial Version ist über die Steinberg Website verfügbar. Sequel 3 ist in Deutschland zum Preis von EUR 79,99 erhältlich. Das Update von Sequel 2 kostet EUR 29,99. (sm)

 

Features im Überblick

• Mehr als 5.000 hochwertige Loops und Sounds

• MediaBay Media Management Tool

• HALion Sonic SE mit über 500 Workstation Sounds

• Performance Mode mit 24 Live-Perfomance Pads

• Automatische Tempo-Erkennung

• VST Amp Rack SE Amp-Simulator

• Controller Learn

• Multi-Take Recording

• AudioWarp mit élastique Pro

• Step Envelopes Editor

• Beat Page mit Groove Agent ONE und Beat Designer

• VST 3 Unterstützung und plattformübergreifende Kompatibilität mit Windows und Mac OS X

 

Wir verlosen zwei neue Exemplare auf www.partysan.net.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽