Manchmal ist es einfach geil, eine alte Liebe wieder aufleben zu lassen. Vor allem, wenn sie sich in der Zwischenzeit weiterentwickelt hat und mit frischer Energie für die Zukunft gerüstet ist. Welcome back Skint Records!

In der Liebe ist es, wie in der Musik. Manche Dinge halten für ein Leben lang und manche verlieren ihren Reiz einfach mit der Zeit. Das Label Skint Records hat zweiteres Szenario in den 90ern durchlebt. Mit mega Hits von X-Press 2 und Fatboy Slim war es eine der erfolgreichsten britischen Soundfabriken und hat damals einfach genau den musikalischen Nerv der Zeit getroffen. Anfang der 2000er war der große Hype dann aber erstmal vorbei und damit auch das Label Geschichte.

Comeback mit Sailor & I

Jetzt scheint für die Skint-Crew der richtige Zeitpunkt für ein Comeback zu sein und das wird mit einem sehr feinen Album von Sailor & I gefeiert. Klotzen statt kleckern haben sich die Macher da sicher gedacht und einen der aktuell interessantesten elektronischen Acts ins Boot geholt. Auf zehn Tracks zeigt Sailor & I seine musikalische Vielfalt und tobt sich in den Bereichen House, Minimalistica und Downtempo aus. Einen guten Ausblick auf den Soundkosmos gibt „Black Swan“, von dem es auch noch eine clubbige Variante im Maceo Plex Remix geben wird. Welcome back Skint Records!

Leave a Reply

Your email address will not be published.