Biometrie in Pässen: Computerclub 2 zeigt Schwachstellen der elektronischen Sicherheitstechnologie auf.

Der Computerclub 2, Deutschlands beliebter Podcast rund um Themen aus den Bereichen Computer und Technik, widmet sich in seiner 48. Folge (07.05.2007) dem Thema „Biometrie“.

Und dies aus aktuellem Anlass: Das neue Passgesetz ist zurzeit in Beratung. Auf einem speziellen Chip im Pass (RFID-Chip) soll neben dem Bild auch noch der Fingerabdruck der Bürger gespeichert werden, um das Dokument fälschungssicher zu machen. Prof. Dr. Andreas Pfitzmann, Computer- Sicherheitsexperte an der TU Dresden deckt im Gespräch mit dem Computerclub 2 die Risiken dieser Technologie auf.

Pfitzmann wurde auch im Bundestag als Experte zu diesem Thema angehört. „Sie ist bei weitem nicht perfekt sicher“, schätzt Pfitzmann die Technologie Biometrie im Gespräch mit den beiden Moderatoren Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph ein, „obwohl die Befürworter von Biometrie am Anfang so getan haben, als sei sie perfekt sicher, und jetzt wird zurück gerudert.“ Schlimmer noch, meint der IT-Experte: Während der Aufwand für die neue Technologie an jeder einzelnen Grenzstation enorm sei, benötigten Fälscher nur eine einzige Maschine, um reihenweise Pässe zu fälschen. „Was bedeutet, dass das keine sinnvolle Verteidigungsmaßnahme ist“, bilanziert Pfitzmann. Auf der anderen Seite sieht er das Risiko, dass Kriminelle sich auf den elektronischen Fingerabdruck einstellen werden: Abgehackte Finger könnten eine Konsequenz sein, die andere wäre eine Geiselnahme. Dann nämlich, wenn die Technologie soweit ist, nur Abdrücke lebender Finger zu akzeptieren.

„Vielleicht sollte man einen Test machen,“ schlägt einer der beiden Moderatoren vor: „Den Befürwortern sollte man anbieten, dass man an Ihrer Haustür dieses biometrische System installiert. Und wenn sie sich dann sicher fühlen, immer wieder rein zu kommen und zum anderen, dass kein anderer rein kommt, dann vertraue ich diesem System auch“, erklärt Wolfgang Rudolph.

Die Folge 48 des Computerclub 2 steht am 07.05.2007 ab 20:00 h auf www.cczwei.de zum Abruf bereit.

Der Computerclub2 (CC2) ist einer der meistgehörten und erfolgreichsten Podcasts Deutschlands. Wöchentlich verfolgen rund 200.000 Hörer die Internetsendung, die bereits 6 Monate nach der ersten Ausstrahlung mit dem Publikumspreis des Deutschen Podcast Award im Januar 2007 ausgezeichnet wurde. Jeden Montag präsentieren die erfahrenen Moderatoren Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph im CC2 aktuelle Themen aus der Computerbranche, die sie interessant, spannend und für jedermann verständlich erklären. Dabei stellen die Branchenkenner immer wieder aufs Neue ihr immenses Fachwissen unter Beweis, das sie als Macher der  deutschlandweit beachteten und legendären TV-Sendung „WDR-Computerclub“ in über 20 Jahren gesammelt haben.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽