Dos am Vinyl

Deutschland war nun schon zum 3. Mal auf der Suche nach dem Superstar. Hast du die Nase voll von Bohlens Retortenbabys und möchtest ein Wörtchen mitreden im Musik Bizz?

Doch musikalisches Talent und der richtige Riecher für potentielle Hits reichen im Jungle des modernen Musikgeschäfts nicht aus. Angehende Profi-Musiker, Produzenten, Konzert- und Tourenmanager stehen ratlos vor den komplexen Strukturen der Branche:

Wie landet eine Scheibe bei den entscheidenden Stellen der Radiosender?
Wie schafft sie es über den Ladentisch?
Wo kommen wirklich lukrative Gigs her?

Besonders neue Vertriebsmöglichkeiten wie Online-Plattformen und das Geschäft mit Klingelton-Downloads haben das Musik Business noch unübersichtlicher gemacht.

Einen Weg durch das Dickicht der Branche bahnt die ebam Business Akademie.
Erfahrene Leute aus den unterschiedlichsten Bereichen der Musikindustrie geben im ebam-Lehrgang Musikkaufmann/-frau bereits seit dreizehn Jahren ihr Know How weiter.
Die Brancheninsider liefern essentielle Basics für das Musikgeschäft: von rechtlichen Rahmenbedingungen in Sachen Verträge und Urheberrecht, über die Arbeit im Tonstudio, bis zu erfolgreichem Booking und wirksamer Promotion einer Band. Der Kurs kann berufsbegleitend als neun-monatiger Wochenendlehrgang besucht werden mit je einem Kurswochenende pro Monat oder kompakt in Form der fünfwöchigen Sommer- und Winterakademie.

Wer einen noch tieferen Einblick in das Musikgeschäft haben will, dem bietet ebam seit Kurzem das Aufbauprogramm Music Business Manager/-in (=MBM). Dieser Kurs vertieft spezielle Themen aus dem Lehrgang Musikkaufmann/-frau (ebam) und bereitet besonders auf die Zukunftstrends der Musikbranche und das breite Feld des Live- Entertainment vor.
Den berufsbegleitenden Aufbaulehrgang bietet ebam als fünf-monatigen Wochenendkurs oder als zwei-wöchige Sommer- und Winterakademie an. Mit entsprechendem Vorwissen kann der MBM-Kurs auch isoliert belegt werden. So richtet sich die umfassenden, zwei-stufige ebam-Fortbildung sowohl an Berufseinsteiger, als auch an Branchenerfahrene, die bereits bei Schallplattenfirmen, Musikverlagen und Agenturen arbeiten und ihr Wissen vielseitig erweitern wollen.

Dabei steht der Bezug zur Praxis für ebam im Mittelpunkt. Gemäß dem Motto aus der Praxis für die Praxis geben die ebam-Referenten so viel Theorie wie nötig und so viele praktische Tipps wie möglich weiter. Eine Teilnehmerbegrenzung auf maximal 20 Personen garantiert den direkten Draht zu den Brancheninsidern. Praxisbezug ist auch am Ende der ebam-Kurse oberstes Gebot: Jeder Teilnehmer im Lehrgang Musikkaufmann/-frau erarbeitet ein konkretes Beispiel mit Bezug zur Musikszene in schriftlicher und mündlicher Form. Wird das Projekt realistisch kalkuliert und überzeugend präsentiert, belegt das ebam-Zertifikat ein breites Fachwissen.
So wird Erlerntes direkt in die Praxis umgesetzt. Auch die mündliche und schriftliche Prüfung im MBM-Kurs orientiert sich an einer konkreten Fallstudie. Das ebam-Diplom Music Business Manager bescheinigt damit ein praktikables Spezialwissen.

Den grundlegenden Durchblick im Musikgeschäft bietet ebam in München wieder ab 7. April 2006 mit dem Kurs Musikkaufmann/-frau (ebam) und ab 6. Mai 2006 mit dem Aufbauprogramm Music Business Manager (ebam).

Weiterführende Infos gibt es online auf www.ebam.de

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽