Ein Musikfilm mit großer Besetzung steht an: Denk ich an Deutschland in der Nacht. Mit Ricardo Villalobos, Sonja Moonear, Ata, Roman Flügel und Move D.

Bei diesem Film klingt alles nach Kunst und Poesie. Der Titel, die Namen der Protagonisten und der Name des Regisseurs. Romuald Karmakar hat nicht nur große Kino- und Fernsehfilme geschaffen, er macht sich auch immer wieder gerne auf und blickt hinter die Kulissen des Nachtlebens. Für „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ hat er Villalobos, Moonear, Ata, Flügel und Moufang bei ihrer Arbeit begleitet und sie über ihre Leidenschaft für die Musik und das Nachtleben philosophieren lassen. Der Film wird gerade bei der Berlinale vorgestellt und kommt dann im Mai in ausgewählte Kinos in Deutschland. Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn die ersten Kinos feststehen.

Denk ich an Deutschland in der Nacht / Dann bin ich um den Schlaf gebracht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.