Karin Park > Tiger Dreams

Der Januar eines jeden Jahres ist traditionell der Monat der Newcomer-Listen.
Wer startet im kommenden Jahr so richtig durch?
An wen kommt man musikalisch nicht vorbei?
Und wen sollte man sich auf jeden Fall einmal angehört haben?

Karin Park Tiger Dreams

Fragen über Fragen, die solche Listen nie zu hundert Prozent beantworten können.
Karin Park etwa ist keine Newcomerin im eigentlichen Sinne – und daher auf keiner Liste zu finden.

Die gebürtige Schwedin erfreut sich nämlich in ihrer Wahlheimat Norwegen bereits seit einigen Jahren großer Popularität. Trotzdem sollte man Park 2012 auch hierzulande im Auge, besser gesagt im Ohr behalten. Musikalisch ist die 33-Jährige zwischen Fever Ray und The Knife einzuordnen.

Wenig verwunderlich, ist ihr fürs Frühjahr angekündigte Album „Highwire Poetry“ doch von Christoffer Berg co-produziert worden. Der wiederum drehte bereits nicht nur für Little Dragon an den Knöpfchen, sondern auch für besagte Fever Ray und The Knife.

Karin Park ist jedoch kein billiger Aufguss, was allein schon ihre eindringliche, Björk-eske Stimme beweist.
Einen Eindruck davon gibt es im Video zu „Tiger Dreams“, einem Song von ihrer gleichnamigen EP, die im vergangenen Jahr erschien.

DARK BEAT DRIVEN ELECTRONIC GOTHIC POP

Swedish singer Karin Park’s new project, the forthcoming album High Wire Poetry, is a dark set of beat driven electronic gothic pop songs. Mixed and co-produced by Christoffer Berg (The Knife, Fever Ray), the songs brings forward Park’s unique voice and song writing ability as it explores her interests in spirituality, sexuality, power, love and death.

Born in Djura (population 400) in Dalarna, Sweden., and grown up in a deeply religious family, Park was first a pop star in Norway with her 2004 debut ‘Superworldunknown’, before she started collaborating with Datarock’s Fredrik Saroea on the previous album ‘Ashes To Gold’, a route she’s now continued with Christoffer Berg, into an even darker soundscape.

Park’s live show is tight, dancy and exiting to watch. Karin performs, and plays among other instruments her Keytar, with her brother who plays the drums (and base with his feet).

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽