Die Partyreihe „fuckmybeatz” sorgte ja jahrelang in Frankfurt am Main für vole Aufmerksamkeit. Nur ein erlesener Kreis durfte diesen Veranstaltungen beiwohnen, welche für ihre exzessiven und ausgelassenen Partys bekannt waren.fuckmybeatz-presspic_5_web

Auf der Suche nach Glück und Leidenschaft begeben sich die so genannten „Member“ in eine Parallelwelt, in der Musik, Sex und Drogen alle gesellschaftlichen Normen außer Kraft setzen.

Doch was passiert, wenn das Feiern ein Ende hat? Der Film „fuckmybeatz“ begleitet den Veranstalter Leonardo Aquino auf der Reise durch seine Partyreihe und erzählt vom Hedonismus der Menschen, ihrer Leidenschaft zu feiern und ihrer Flucht aus der Realität.

Der Regisseur Dino Argentiero (Student an der renomiierten Filmakademie Baden-Württemberg) hat seine intensiven Einblicke in diese Parallelwelt im Frankfurter Nachtleben eingefangen und präsentiert nun den Doku Film erstmals der Öffentlichkeit.

Ein Portrait über die Generation Party, das am 01. Juni 2012 seine Uraufführung im größten Kinosaal des Metropolis Frankfurt feiert. Im Anschluss wird der Film vereinzelt im Kino gespielt und vorrangig auf DVD ausgewertet.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.