Viel Flieger Fedde le Grand entdeckt sein grünes Gewissen.

JET-SETTING FEDDE LE GRAND GOES GREEN TO OFFSET HIS CARBON FOOTPRINTDer fliegende Holländer spielt über 150 Gigs im Jahr, ausverkaufte Super Shows auf allen Kontinenten und diverse Doppelbookings an einem Tag.

So ein Programm ist natürlich auch als Lufthansa HON Circle Member (das ist die höchste Stufe des Vielfliegerprogrammes, quasi der dreifach-VIP mit mindestens 600.000 Statusmeilen) nicht zu stemmen – da brauchts schon einen eigenen Learjet. Immerhin ist man ja auch nicht alleine unterwegs …

Aber egal – seis ihm gegönnt.

Auf jeden Fall ist der gute Fedde irgendwie draufgekommen wie abartig viel Sprit er damit verbläst und wie viel CO2 die Jetterei produziert.

“I was shocked at the size of my carbon footprint. When we crunched the numbers and worked out how many miles I’d flown and the amount of fuel the jet had used, it works out at 325 trees to offset it, which is practically a small forest!!”

Völlig geschockt hat er ausgerechnet dass es über 300 Bäume braucht, um seine CO2 Produktion wieder auszugleichen, also einen eigenen Wald-le-Grand.

“Using a jet is a luxury for anyone, and that of course includes myself but with my massive summer tour diary it was something that I really had to do to keep on top of things.” spricht Fedde.

“There’s no excuse for not compensating for the amount of travel I’ve done, it’s simply a case of everyone doing their own bit to help the overall situation and by planting these trees I’m helping to do my part to protect the planet – always a good thing!”

Reumütiger Gutmensch, der er ist hat auch gleich seinen Ablaß bei carbonify.com im Internet bestellt. Unklar ist, für wie viele Flugmeilen er sich freigekauft hat und ob er das auch weiterhin machen wird.

Konsequenter geht da Richie Hawtin und die Minus Crew vor, die für ALLE Flüge ALLER Acts IMMER den entsprechenden Ablaß einkauft.

Zumindest hat er das 2077 mal verkündert, hier unser Bericht: MUSIC MINUS CO2. minimize your IMPACT

Bißchen stutzig macht uns allerdings dass die Meldung über Feddes neues grünes Gewissen zufällig mit der anstehenden jährlichen DJ TOP 100 Wahl zusammenfällt und auch gleich gemeinsam verkündet wird.

Nach dem Motto:
  Wählt mich – ich hab nen Wald gekauft.  ?

Zu bewerten ob das nun ein PR Gag ist oder nicht, überlassen wir euch und freuen uns auf eure Kommentare zu dem Thema.

Wir glauben derweil weiter an das gute und grüne in den Vielfliegern und Großverdienern.

Wenn der Babba das mal vermelden würde und auf den Tisch haut, könnten wir mit Krombacher zusammen wahrscheinlich halb Sibirien wieder aufforsten!

Also, Paule, Sven, Carl, David, usw … Wie siehts aus?

One Response

  1. jawoll

    JawollJa. Wäre schon ne Sache wenn sich da mal was bewegt. Nicht nur bei den DJs, sondern auch mehr bei den Festivals und Clubs. Ich persönlich fänd das auf jeden sympathisch.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.