Was kommt nach Veröffentlichungen auf Cocoon, Visionquest und Diynamic? Ein eigenes Label, das vielleicht mal genau so erfolgreich wird wie die Plattformen, die UNER bisher für seine Produktionen genutzt hat. Welcome “Solar Distance”!

UNER Solar Distance Cover

Das Cover zur Weltraum EP

Anstatt sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, geht es für UNER immer vorwärts. Neben unzähligen Produktionen, Remixen und Gigs wagt er jetzt den nächsten Schritt und startet mit seinem eigenen Label “Solar Distance durch. Das erste Release nimmt UNER auch direkt selbst in die Hand und wird den Labelkatalog mit seiner “Return & Rebirth EP” eröffnen. Die vier Tracks sind für UNER ungewöhnlich düster, da man ihn eigentlich ja als sehr fröhlichen Produzenten und gut gelaunten Menschen kennt. Auf der EP gibt es viele Rave- und Acidelemente, die so zusammengefügt und produziert sind, dass die Weltraumstimmung des Labels deutlich zu spüren ist und die Stimmung irgendwo zwischen futuristisch, clubbig und sphärisch liegt. Sorgen muss man sich um UNER aber nicht machen – wer ihn in letzter Zeit aber getroffen hat, oder bei einem seiner Gigs war weiß, dass er gut gelaunt wie eh und je ist und auf seiner neuen Plattform einfach neue Wege gehen und neue Sounds ausprobieren möchte!

Die Tour zum Labelstart

Neben vielen Interviews schiebt UNER sein neues Label mit einer ausgiebigen Welttour an. Bis Ende des Jahres wird er auf Bali, in London, in Indien, in Oslo und Spanien spielen und am 25.12 auch einen Deutschlandgig im 102 in Neuss einlegen. Wenn ihr UNER bis dahin etwas näher kennen lernen wollt, empfehlen wir euch das Interview, das die Kollegen von Groovety beim ADE vor ein paar Wochen mit ihm geführt haben!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.