Ein Stift, der sich alles Geschriebene merken kann – was soll das, mag man sich dabei denken – aber dieses Gerät ist ein wirklich genialer Helfer im digitalen Alltag. Was der Logitech IO Pen alles kann – hier:Dieser Schreiberling ist schon fast ein kleines Wunder der digitalen Technik. Wird damit etwas geschrieben, so erfasst ein optischer Sensor in der Spitze des Pen den Text gleichzeitig in seinem eingebauten Speicher. Wenn man dann wieder vor seinem Computer sitzt und den Stift in seine USB-Schnellladestation steckt, werden die handgeschriebenen Daten an den PC übertragen und können nun von dortaus per eMail verschickt oder weiterbearbeitet werden. Solange der Stift in der Ladestation verbleibt wird auch der im Pen eingebaute Accu aufgeladen.

Bis zu 40 Seiten Text und Skizzen kann der Logitech IO Pen speichern und bei Bedarf an einen PC übergeben. Natürlich schreibt der Stift auch mit der eingebauten Tintenmine auf ganz normalem Papier und sofort sichtbar 🙂 Zum Einschalten des Logitech IO Pen zieht man wie bei herkömmlichen Schreibern einfach die Kappe ab, schon schaltet sich der optische Sensor ein und das digitale Schreiben kann beginnen. Zum Ausschalten, Kappe einfach wieder aufstecken und fertig. Wenn das nicht genial ist, endlich muss man seine Notizen und Textschnippsel nicht mehr den ganzen Tag sammeln und dann abends in mühevoller Kleinarbeit nochmals am PC abtippen. Diese Zeiten sind vorbei. Zum Lieferumfang des Logitech IO Pen gehören neben den Stift natürlich auch die USB-Schnellladestation und ein Netzgerät sowie die Logitech IO Software, PostIt Software Notes lite, Microsofts Internet Explorer und Microsofts .Net die sich wie auch die digitale Dokumentation auf der enthaltenen Software-CD befinden. 5 Ersatzminen sind noch mit im Paket, 1x Oxford EasyBook mit eMail-, Notiz-, Kalender- und Aufgabenfunktion als auch 1 3M-PostIt-Notes-Pad. Das ganze gibt es zum Preis von nicht ganz billigen 249,- Euro. Sehr schick, sehr schick…

Leave a Reply

Your email address will not be published.