Ricardo – Easy Lee – Villalobos auf der Openair Bühne beim Day and Night Festival

Ricardo Villalobos. 808 The Bassqueen, Easy Lee und Dexter, House DJ Ibiza Berlin.

Seit ich Ricardo Villalobos das erste Mal auflegen gehört habe, bin ich fasziniert von ihm und seit ich ihn das erste Mal auflegen gehört habe, diskutiere ich mit Freunden und Kollegen über ihn.

Für mich und viele andere ist er einer der genialsten und musikalischsten Künstler unserer Zeit, für viele andere ein langweiliger, etwas durchgeknallter House-DJ.

Hier schreibe jetzt aber ich und huldige den DJ und Produzenten Ricardo Villalobos, der mich seit vielen Jahren begeistert und inspiriert. Es war 2001, als ich ihn das erste Mal gehört habe. Zürich war im Trancefieber und am Samstagvormittag haben sich alle auf den Start der Streetparade vorbereitet. Überall bunte Schlaghosen in allen erdenklichen Leuchtfarben, Trillerpfeifen und Trance- und Dancemelodien. Doch ein bisschen abseits vom Trubel in einer Seitenstraße war ein DJ am Start, der anders war als alle anderen an diesem Sommertag. Er legte hypnotischen, minimalen Housesound auf, der für viele der Streetparadebesucher viel zu anspruchsvoll war, die dann nur mit fragendem Blick an ihm vorbei gegangen sind.

Aber es waren auch jede Menge Leute unterwegs, die sich von Ricardo in den Bann ziehen ließen, stundenlang vor seinem Pult getanzt haben und den Start der Parade dadurch völlig vergessen haben. So, wie ich auch. Ab diesem Zeitpunkt hatte der Typ, den ich bis dahin nur von den Veröffentlichungen auf Playhouse und Perlon kannte, endlich ein Gesicht.

Eintagsfliege oder nicht? Ich wollte es wissen und bin immer wieder zu Partys gegangen, auf denen Ricardo Villalobos auflegte. Es waren viele, doch einige davon stachen ganz besonders heraus. Ein besonderes Erlebnis war zum Beispiel das erste Set von ihm, das ich im Amnesia auf Ibiza erlebt habe

Damals gab es noch keine strengen Sperrzeiten auf der Insel, wie wir sie heute kennen und Ricardo spielte auf der Terrasse in den Sonnenaufgang hinein, bis die Party bei 30 Grad im Schatten irgendwann ihr Ende fand. Klar, dass er hier mit percussivem und südamerikanisch beeinflusstem House die Crowd zum Durchdrehen brachte. Dass sein Sound aber auch im dunklen Club bestens funktioniert, hat er mir bei einem legendären back2back-Set mit Richie Hawtin im M1 Ende 2004 bewiesen. Düster, monoton und treibend haben sich die beiden perfekt ergänzt.

Ricardo Villalobos. 808 The Bassqueen, Easy Lee und Dexter, House DJ Ibiza Berlin.Auch der andere der beiden kann aus seinem gewohnten Soundrahmen ausbrechen und das haben Richie und Ricardo bei ihren gemeinsamen Gigs beim Love Family Park dann immer wieder gezeigt. Was Ricardo dabei nie vergisst, ist das Publikum. Er kommuniziert mit den Gästen, er mag die Nähe zu den Gästen, teilt sich gerne mal einen Drink, oder seine Rauchwaren mit den Gästen und bringt allen ein Lächeln aufs Gesicht.

Er feiert mit den Gästen und tanz hinterm Pult bis seine Shirts komplett durchnässt sind. Es sind aber nicht nur die vielen Partys, die Ricardo Villalobos zu einem Ausnahmekünstler machen. Auf seinen Produktionen schafft er eine Klangwelt, die von keinem anderen Künstler in dieser Perfektion erzeugt wird. Nach einigen Veröffentlichungen in den 90ern, bei denen unter anderem „808 The Bassqueen“ dabei war, hat er 2003 mit seinem ersten Album neue Maßstäbe gesetzt. Tracks wie „Easy Lee“ und „Dexter“ haben genau in den minimalistischen Trend gepasst, der in dieser Zeit am Boomen war. Auf den Trend hat Ricardo sich allerdings nicht aufgesetzt, sondern einfach sein gewohntes Ding weiter durchgezogen, denn diesen Sound hat er auch schon Jahre davor gespielt und produziert.

Ein paar Jahre später war dann mal wieder so eine magische Party mit Ricardo und wieder war sie in Zürich. Dieses Mal nicht unten in der Altstadt, sondern oben auf dem Uetliberg am Rande der Stadt. Eine kleine Location, rundum verglast mit Blick auf die Stadt und ein Ricardo Villalobos in Bestform, der mit seinem eigenen, speziellen Villalobos-Sound die Menge verzaubert hat.

Jetzt, am 31. August in Sindelfingen, ist es also wieder soweit. Ricardo Villalobos wird auf der Openair-Bühne beim Day and Night Festival stehen, seine Platten spielen und mich begeistern.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽