Im April 2017 hat Paul Oakenfold den höchsten Berg der Welt bestiegen und dort den höchsten Rave der Welt ins Leben gerufen! Luft dünn, Stimmung gut, Charity-Einnahmen hoch!

Wer normalerweise auf Ibiza, in Las Vegas und New York spielt, kann sich doch auch mal was besonderes einfallen lassen. So geschehen bei Paul Oakenfold, der sein Equipment in 5364 Metern Höhe aufgebaut hat und den Sound gestartet hat. Die höchste Party der Welt hat er aber nicht nur zum Spaß gestartet, sondern um damit auf die Folgen der Erderwärmung aufmerksam zu machen und Geld für soziale Projekte zu sammeln. Die Einnahmen der Party am Mount Everest gingen den Opfern des Erdbebens von 2015 zu. 10 Tage Aufstieg, 2 Tage Vorbereitungen am Base Camp, die sich gelohnt haben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.