Die neue Balance Mix-Serie von Henry Saiz liefert mal wieder eine feine Auswahl an elektronischen Tracks aller Spielarten. Eine Nummer sticht dabei besonders heraus, die vom französischen Künstler Damabiah stammt. Von dem haben wir bisher noch nicht’s gehört und stellen ihn hier vor.

Frankreich ist eines der vielseitigsten Länder für elektronische Musik. Laurent Garnier ist einer der Techno-Mitbegründer in Europa, Daft Punk haben House einer breiten Masse zugänglich gemacht und David Guetta läuft vielen Popstars mit seinen Produktionen und Shows den Rang ab. Irgendwo genau dazwischen ist Damabiah zu Hause, der eigentlich Cédric Arseau heißt und seit 1999 elektronische Sounds produziert. Über die älteren Produktionen konnten wir leider nicht so viel rausfinden, aber viel wichtiger ist ja auch, welchen Output er aktuell so bringt. Hier ist ein Snippet seiner „Bioluminescents EP“, die Anfang des Jahres erschienen ist:

 

 

Alle Produktionen floaten schön, leicht verträumt durch den Raum, sind aber immer von einem stabilen Beatgerüst getragen und verlieren sich dadurch nicht in der Luft. Schwierig einzuordnen, aber irgendwo zwischen House, Electronica und Trance würde sich eine Schublade finden lassen. Neben den vielen Eigenproduktionen gibt es auch jede Menge Remixe der Damabiah-Stücke und einer davon stammt jetzt von Henry Saiz. Druckvoll, clubbig mit schönen melodiösen Basslines – sehr passend zur Balance Mix-Serie auf der wir die Nummer entdeckt haben!

 

Eine Antwort

  1. tobstar

    Richtig gut war auch die Balance #23 von Patrice Bäumel !
    Zu unrecht etwas untergegangen der Mix – meiner Meinung nach.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.